Ein wenig Hilfe gefällig? Bei Fire Emblem Heroes werdet ihr mit einigen Tipps und Tricks noch etwas mehr aus dem Abenteuer herausholen können. Das nächste Abenteuer der Reihe ist jetzt für Android und iOS erschienen und schon stürzten sich viele Fans auf die App. Doch wir können bereits jetzt mit Tipps und Tricks helfen, falls ihr mal nicht weiterkommt.

Fire Emblem Heroes - So könnt ihr schnell levelnEin weiteres Video

Zum Beispiel gibt es öfter Probleme und Fehler bei Fire Emblem Heroes, die dazu führen, dass das Spiel nicht läuft. Solltet ihr damit zu kämpfen haben, dann folgt dem Link zu unserem Guide, in dem wir auf dieses Thema näher eingehen. Könnt ihr allerdings Fire Emblem Heroes ohne Schwierigkeiten spielen, dann lest euch die folgenden Tipps und Tricks durch, die den Anfang erleichtern.

Fire Emblem Heroes – Allgemeine Tipps für den Einstieg

Tipps zum „Schloss aufwerten“: Geht im Hauptmenü auf den Shop und wählt „Schloss aufwerten“. Beim ersten Mal opfert ihr noch eine Sphäre. Später werden es immer mehr. Durch das Aufwerten eures Schlosses verändert sich die Unterkunft optisch etwas und ihr erhaltet jedes Mal einen permanenten Bonus auf die gewonnenen Erfahrungspunkte. Und das war auch schon alles.

Es gibt einiges, was ihr bei Fire Emblem Heroes nach und nach erfahren werdet. Das Spiel selbst erklärt euch sehr viel und gibt euch im Menü nette Tipps. Diese haben wir uns angeschaut und mit unseren eigenen Hinweisen zusammengeführt. Am Anfang des Spiels haben wir uns zum Beispiel sehr über die Möglichkeit gefreut, dass wir unser Schloss ausbauen können. Falls es euch auch so geht, dann möchten wir die Freude an der Stelle etwas dämpfen, denn so viel könnt ihr an dieser Stelle nicht tun. Die Tipps zum Ausbauen eurer tollen Unterkunft bleiben aus. Was ihr allerdings dazu wissen solltet, lest ihr in der grauen Infobox.

Doch das soll euch natürlich nicht abschrecken, denn den Wert dieser Möglichkeit solltet ihr auf keinen Fall unterschätzen! Doch kommen wir zu den Fähigkeiten. Ihr setzt eure Kämpfer auf dem Feld ein und während sie den Gegnern den Garaus machen, auf diese Weise levelt ihr eure kleinen Figuren und bekommt dafür Fähigkeitenpunkte. Diese FP könnt ihr dann für neue Fähigkeiten ausgeben. Geht hierfür im Menü auf „Einheiten“ und dann auf „Fähigkeiten erlernen“. Die neuen Fertigkeiten eurer Kämpfer schalten sich nicht von alleine frei, also achtet immer darauf und vergesst es nicht.

Fire Emblem Heroes - Tipps und Tricks für den Kampf, die Missionen und mehr

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 32/351/35
Fire Emblem Heroes - Mit unseren Tipps wird der Start leichter.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Apropos Charaktere: Die Helden, die euch im Kampf gegen die dunkle Macht unterstützen, sind noch lange nicht alles. Ihr könnt neue legendäre Helden und Verbündete freischalten. Dafür müsst ihr im Menü auf „Rufen“ klicken und könnt dort weitere Helfer beschwören. Dafür benötigt ihr allerdings Sphären und wir raten euch diese am Anfang auch genau dort zu investieren. Einer bis zwei neue Kämpfer werden euch nicht schaden.

Tipps zu Missionen und zum Potential

Es gibt einen Unterschied zwischen Quests bzw. Missionen und Kapiteln. Wenn ihr Fire Emblem Heroes spielt, dann folgt ihr den Kapiteln. Ihr habt aber auch die Möglichkeit, Quests und Missionen abzuschließen. Dabei handelt es sich um kleine Herausforderungen, die ihr zusätzlich absolvieren könnt. Diese findet ihr in dem Brunnen eures Schlosses. Sucht euch aus, was euch beliebt und vergesst nicht, die monatlichen Missionen abzuschließen. Für den Abschluss werdet ihr mit Items belohnt und könnt damit eure Kämpfer zusätzlich leveln. Das Schöne ist, dass ihr diese Missionen beliebig oft wiederholen könnt, was bedeutet, dass ihr sie auch gut zum schnellen Leveln nutzten könnt.

Fire Emblem Heroes - Tipps und Tricks für den Kampf, die Missionen und mehr

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 32/351/35
Die Missionen bei Fire Emblem Heroes werden euch beim Leveln helfen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Einer der wichtigsten Tipps: Bei Fire Emblem Heroes könnt ihr das Potential eurer Helden freisetzen. Das bedeutet, dass ihr euch eure eigenen 5-Sterne-Charaktere schaffen könnt. Dafür müsst ihr mit dem Kämpfer Level 20 erreichen und dann eben sein Potential freisetzen. Dadurch wird er zwar auf Level 1 zurückgestuft, bekommt aber einen weiteren Stern in seiner Leiste. Neben des hohen Levels braucht ihr allerdings auch Heldenfedern, die ihr immer wieder als Belohnung im Story-Verlauf oder in Arenaduellen erhalten werdet.

Kampftipps für das Schlachtfeld

Das Kampfsystem von Fire Emblem Heroes ist recht einfach, dennoch wollen wir euch auch hier einige Tipps mit auf den Weg geben. Im Grunde verläuft es so: Ihr bewegt eure Figuren (so auch die Gegner) über Kästchen, bis ihr vor dem Feind steht und der Kampf ausbricht. Dieser funktioniert automatisch und ihr müsst nichts weiter tun. Die Vorbereitung findet vor dem Kampf statt. Diese funktioniert ähnlich wie Schere, Stein, Papier. Mit unseren Tipps könnt ihr das Kampfgeschehen allerdings für euch positiv beeinflussen.

  • Fernkämpfer und Nahkämpfer: Beim Fern- und Nahkampf gibt es wesentliche Unterschiede. Während ihr einen Nahkämpfer ein Kästchen vor den Gegner bringen müsst, solltet ihr bei dem Fernkämpfer ein Kästchen Abstand lassen. Auf diese Weise ist er nicht so einfach angreifbar.
  • Reiter: Diese Klasse hat die Möglichkeit, auf dem Feld weiter vorzurücken. Achtet genau auf die Fläche, wenn ihr euren Kämpfer auswählt. Euch wird genau angezeigt, wie weit ihr ziehen könnt.
  • Waffenarten: Die Arten der Waffen werden mit den Farbsymbolen angezeigt. Da kommen wir wieder zu Schere, Stein und Papier. Die blauen Lanzen sind effektiv gegen rote Schwerter, die roten Schwerter sind gut gegen grüne Äxte und mit Äxten schlagt ihr wiederum die Lanzen.
  • Graue Symbole: Mit grauen Symbolen markierte Kämpfer haben, unabhängig von den Farben und Waffenarten, Vor- und Nachteile gegenüber den Gegnern. Es kann sich dabei um Bogenschützen, Heiler oder Ninjas handeln.
  • Vor dem Missionsstart: Bevor ihr in ein weiteres Kapitel aufbrecht, schaut euch an, welche Gegner euch dort erwarten. So habt ihr die Möglichkeit, euer Team der Herausforderung anzupassen. Dies ist zwar einer der logischen Tipps, dennoch kann man das schnell vergessen oder vernachlässigen.
  • Gegnerbewegungen: Nutzt die Möglichkeit, die Bewegungen eurer Gegner zu erkunden. Klickt hierfür auf die entsprechende Feind-Figur und schaut euch das Feld an, innerhalb dessen er sich bewegen kann. So könnt ihr eine Strategie für eure nächsten Züge ausarbeiten. Zudem könnt ihr „Gefahrenzone“ aktivieren und dann einsehen, welche Züge des Gegners euch als nächstes erwarten.

    Fire Emblem Heroes - Tipps und Tricks für den Kampf, die Missionen und mehr

    alle Bilderstrecken
    Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 32/351/35
    Unten seht ihr den Button für die Gefahrenzone.
    mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
  • Die Notlösung: Läuft ein wichtiger Kampf mal nicht gut und ihr wisst, dass ihr verlieren werdet, dann klickt auf Einstellungen und wählt „Segen des Lichts“ aus. Auf diese Weise könnt ihr eure Kämpfer wiederbeleben und die lebenden heilen. Alles wird aufgefüllt. Ihr verbraucht dafür allerdings eine Sphäre oder ein „Segen des Lichts“. Ihr solltet das also nur nutzen, wenn der Kampf wirklich wichtig ist.