Das komplexe Klassensystem von Fire Emblem: Awakening ist von enormer Bedeutung, da nur durch das clevere Wechseln der Charakterklassen das Maximum aus den Kämpfern herausgeholt werden kann. Nach dem Umschulen können sich verschiedene Eigenheiten wie Stil, geführte Waffe, Animationen usw. maßgeblich vom vorherigen Zustand unterscheiden – ihr solltet also stets wissen, was ihr tut!

Klassen wechseln

Vorab: Ohne Meistersiegel und Zweitsiegel geht nichts! Nur mit diesen Objekten könnt ihr einen Charakter befördern, insofern dieser Level 10 erreicht hat. Steht euer Recke das erste Mal vor dem Berufswechsel (er hat also noch seine Startklasse inne) und hat die notwendige Erfahrung gesammelt, ist es an der Zeit, ein Meistersiegel einzusetzen. Anschließend besteht je nach Ausgangsklasse die Möglichkeit, sich zwischen verschiedenen Klassen zu entscheiden, die erlernt werden sollen. Anschließend wird das Level eurer Einheit wieder auf 1 zurückgesetzt. Aber keine Sorge: Eure Werte bleiben natürlich erhalten!

Ihr solltet allerdings nicht sofort in den Reflex verfallen, jedem Charakter eine neue Klasse zu verpassen, sobald dieser Level 10 erreicht. Das maximale Level der meisten Einheiten liegt bei 20, so dass ihr noch eine Menge Potenzial ausschöpfen und Werte verbessern könnt. Seid euch stets darüber im Klaren, dass Level, die ihr durch den frühzeitigen Einsatz eines Meistersiegels quasi übersprungen wurden, unwiderbringlich verloren sind. Versucht stattdessen stets, die Männer und Frauen auf das maximale Level zu bringen.

Fire Emblem: Awakening - Guide: Allgemeine Tipps, Waffen, Klassen, Heirat und Kinder, Charakterübersicht

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/28Bild 54/811/81
Und wieder ein Level gestiegen. Aber erst ab Level 10 wird es richtig interessant.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zweitsiegel

Es gibt nur eine Handvoll Unterschiede zwischen Meister- und Zweitsiegeln – diese sind jedoch nicht ganz unerheblich. Ein Charakter, der bereits einmal seine Klasse gewechselt und damit „fortgeschritten“ ist, kann diese Objekte jederzeit verwenden, um seinen Stil ein weiteres Mal zu verändern. Dabei sollte jedoch beachtet werden, dass mit Zweitsiegel niemals auf eine höhere Klasse, sondern ausschließlich auf horizontaler Ebene gewechselt werden kann.

Fire Emblem: Awakening - Trailer6 weitere Videos

Durch diese Eigenheiten ergeben sich interessante Einsatzgebiete für diese Objekte. Ihr könnt nicht nur vielseitig mit verschiedenen Klassen experimentieren, sondern beispielsweise auch eine Einheit erneut derselben Klasse zuweisen, um sie im Falle eine zu frühen Weiterentwicklung erneut aufleveln und damit Fähigkeiten erlernen zu lassen, die vorher verpasst wurden. Auch zum Erlernen von Skills sind Zweitsiegel gut geeignet, da ihr die Klassen damit zügig hin und herwechseln könnt.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: