Schlechte Nachrichten für die Fans von Final Fantasy XV: Die Reise des Rollenspiels kommt früher zu einem Halt, als es angedacht war. Ursprünglich sollten noch vier DLC-Episoden erscheinen, die verschiedene Charaktere aus Final Fantasy XV beleuchten. Doch drei von ihnen wurden nun gestrichen.

Die restlichen Episoden von Final Fantasy XV wurden gestrichen:

Final Fantasy XV - Episode Ignis: Gameplay Trailer22 weitere Videos

Wie Square Enix bekanntgab, wird nur noch Episode Ardyn erscheinen. Diese dreht sich eben um den Antagonisten von Final Fantasy XV und seine Vorgeschichte. Im März 2019 soll die Episode, die sich die Fans am meisten gewünscht haben, noch erscheinen. Die Episoden zu Aranea, Luna und Protagonist Noctis, die die Welt von Final Fantasy XV noch erweitern sollten, wurden restlos gestrichen. Zudem wurde verraten, dass der Director des Spiels, Hajime Tabata, Square Enix verlassen hat. Einen Grund für seinen Abgang nannte man allerdings nicht.

Warum geht es mit FFXV zu Ende?

Nur noch Ardyn wird eine Geschichte bekommen.

In dem Video (via Kotaku), dass die großen Änderungen am Fahrplan von Final Fantasy XV erklärt, verriet Square Enix, dass die Ressourcen nun einem anderen Projekt zukommen sollen. Die Entwickler der Episoden werden wohl Studio Luminous unter die Arme greifen, die an einem bislang unangekündigten Triple-A-Spiel arbeiten.

Final Fantasy XV ist bereits für PS4, Xbox One & PC erhältlich und erscheint am 2018 für Nintendo Switch. Jetzt bei Amazon kaufen bzw. vorbestellen.