Die Dengeki PlayStation enthält einen Bericht und ein Interview zu Final Fantasy XIII-2, die mit einigen neuen Informationen gespickt sind. Allerdings hält sich Square Enix mit genauen Details noch zurück.

Final Fantasy XIII-2 - Düstere Story und bekannte Gesichter

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 311/3141/314
Die Federn dienen als Symbol, dass man sich dem Gebiet eines Gottes nähert
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie der erste Trailer schon erahnen lies, beginnt die Story von XIII-2 nach dem Ende von Final Fantasy XIII. Sie soll düsterer und mysteriöser ausfallen als noch im Hauptspiel und die Göttin Etro wird ein zentrales Element sein. Man begibt sich auf die Suche nach einem Tor zur unsichtbaren Welt „Bunibelle“. Dabei sollen auch so manche Hintergrundgeschehnisse aus FFXIII erklärt werden.

Neben Lightning und der noch unbekannten anderen Person, werden auch andere Charaktere aus FFXIII zurückkehren, wobei wir bei ihnen mit großen und unerwarteten Änderungen rechnen sollten.

Auf Sing- und Tanzeinlagen wie in Final Fantasy X-2 wird verzichtet, dafür überlegen die Entwickler, ob sie einen einfacheren Schwierigkeitsgrad einbauen, wie man es bereits für die Ultimate Hits International Edition von FFXIII getan hat.

Wie bereits angekündigt, hat sich das Kampfsystem weiterentwickelt. Informationen dazu werden aber erst zu einem späteren Zeitpunkt genannt. Bei den Entwicklungen bezüglich Interface, Story und Charaktere hat man auch die Kritiken von Spielern außerhalb Japans miteinbezogen.

Final Fantasy XIII-2 - Deutscher Teaser Trailer7 weitere Videos

Final Fantasy XIII-2 ist für PS3, Xbox 360 und seit dem 11. Dezember 2014 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.