Final Fantasy XIII ist derzeit nicht nur das bestverkaufte Konsolenspiel 2010 in Deutschland, auch weltweit können sich die Verkaufszahlen mehr als nur sehen lassen. Das mag wohl auch auf die lange Wartezeit und die hohen Erwartungen an den neuen Teil zurückzuführen sein, aber es gibt wohl noch einen weiteren Grund.

Final Fantasy XIII - Wurde komplett an den Mainstream gerichtet

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/15Bild 180/1941/194
In FFXIII sind die Luftschiffe nur schmuckes Beiwerk
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

So hat sich Yoichi Wada, Chef von Square Enix über das Marketing der Serie geäußert. „Die Strategie unterscheidet sich mit jedem Spiel. Diese Version ist das erste Spiel auf der neuen Generation der Konsolen. Unsere Publikum beinhaltet auch die Leute, die gerade erst diese neue Konsole gekauft haben.“

Man zielte also nicht nur auf die abgehärteten Hardcore-Spieler ab, auch Neueinsteiger will man für das Spiel begeistern. „Final Fantasy XIII ist mit Absicht so massenkompatibel wie nur möglich.“ Eine falsche Entscheidung scheint man damit wohl nicht begangen zu haben, zumindest wenn man eben auf die Verkaufszahlen und auf den größten Teil der Spiele-Tests blickt.

Doch dass die Final Fantasy-Reihe in Zukunft nur noch an den Mainstream gerichtet wird, muss nicht unbedingt der Fall sein. Zwar will sich Director Motomu Toriyama wohl auch bei Final Fantasy Versus XIII mehr auf das Erzählen einer Geschichte konzentrieren, doch der Teil wird auch wieder Luftschiffe auf einer Weltkarte bieten, sowie möglicherweise weitere klassische Final Fantasy-Elemente.

Final Fantasy XIII ist für Xbox 360, seit dem 09. März 2010 für PS3 und seit dem 09. Oktober 2014 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.