Die Japaner stehen bei Spielveröffentlichungen in langen Schlangen vor den Geschäften und übernachten dort oftmals sogar Tage zuvor, nur um ihr Exemplar pünktlich in den Händen halten zu können. Und dabei ist es egal, ob es sich um den neuesten Teil eines Sex-Spieles oder um ein neues Pokémon handelt.

Final Fantasy XIII - In Japan nach dem ersten Tag ausverkauft

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/19Bild 176/1941/194
Final Fantasy XIII ist in Japan bereits ausverkauft.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Gestern wurde das Spiel Final Fantasy XIII veröffentlicht, das wie zu erwarten Japan in einen Ausnahmezustand versetzte. Square Enix lieferte rund 1,15 Millionen Exemplare an den Handel aus, die gestern alle einen Besitzer fanden. Nicht mit einbezogen wurden die speziellen Bundles, die mit einer FFXIII-PS3-Slim in weiß-pinker Farbe verkauft werden. Es ist aber davon auszugehen, dass auch da nahezu alle Einheiten abgesetzt wurden. Europäer müssen sich noch bis zum neunten März 2010 gedulden.

Darüber hinaus gibt es bei verschiedenen japanischen Internetmagazinen noch eine Kuriosität zu entdecken. Wie man weiß, sind die Japaner gegenüber schlüpfriger Inhalte sehr aufgeschlossen. Japanische Journalisten machten von Final Fantasy XIII zwar neue Screenshots, jedoch von der Unterwäsche der Damen, die Röcke in dem Rollenspiel tragen. Wer einen kleinen Blick in die verrückte Welt Japans erhaschen möchte, sollte den Quellenlink anklicken.

Final Fantasy XIII ist für Xbox 360, seit dem 09. März 2010 für PS3 und seit dem 09. Oktober 2014 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.