Die geweihte Brücke, Boss: Seymor Varia, Macalania-Wald

Nach der Zwischensequenz mit Seymor müsst ihr über die Geweihte Brücke. Hier ist ein idealer Ort um zu trainieren. Lauft einfach zwischen den beiden Speicher-Sphäroiden hin und her. Am südlichen Ende der Brücke wartet darüber hinaus noch O'aka, der euch einige Gegenstände verkaufen kann. Wenn ihr euch stark genug fühlt, könnt ihr euch Seymor am Ende der nördlichen Brücke stellen.

HP: 36.000

Final Fantasy X HD Remaster - Story-Trailer2 weitere Videos

Zu Beginn könnt ihr Seymor über die Extra-Option mit Yuna, Tidus und Auron ansprechen. Bei Tidus und Auron erhöht sich die Angriffskraft und bei Yuna die Zauberabwehr. Seymor wird euch immer mit Hades-Magie angreifen. Er wird also jeden Zauber 2mal hintereinander auf eure Charaktere zaubern. Solltet ihr Ex-Zauber aktiv haben, wird Seymors Begleiter, Illumi Varia, vorher auf jeden eurer Kämpfer einen Zauber des entsprechenden Elements wirken. Shell wird dadurch aber nicht schwächer. Benutzt zusätzlich Hast und legt Ausrüstung an, die euch vor Versteinerung schützt. Konzentriert eure Angriffe auf Seymor, da Illumi Varia zwar nur über 4.000 HP verfügt, dafür aber jedes Mal, wenn die HP auf 0 sinken, diese einfach von Seymor absorbiert (Angriffe auf Illumi Varia schädigen Seymor dadurch aber auch ein wenig, da er die HP verliert).

Im Kampfverlauf wird Seymor versuchen, sich mit Protes zu schützen, mit Anti-Z könnt ihr diesen Effekt aber aufheben. Sollte er nur noch über 1/3 oder weniger HP verfügen wird er von Illumi Varia per Vitra geheilt und wirkt Flare auf euch. Wenn ihr Reflek auf Seymor aktiviert, wird der Vitra-Zauber auf euch übertragen, beachtet aber, dass dadurch auch eure Zauber zurückgeworfen werden. Nutzt eure Ekstase-Angriffe um den Kampf zu gewinnen. Wenn ihr Bestia einsetzt, nutzt sofort die Ekstase-Angriffe, da Seymor jede Bestia verbannt, sobald er an der Reihe ist.

Wenn ihr Seymor besiegt habt, gelingt die Flucht und ihr setzt eure Reise im Macalania-Wald fort.

Macalania-Wald

Bevor ihr weiterreisen könnt, müsst ihr noch mit Yuna sprechen. Ihr findet sie, wenn ihr nach Süden geht. Wenn die Gruppe wieder zusammen ist, solltet ihr noch einmal zu eurem Nachtlager gehen, hier steht jetzt eine Kiste mit einem Ring der Sänftigung. Im Anschluss könnt ihr entweder nach links, noch ein Stück tiefer in den Macalania-Wald gehen um einen Jekkt-Sphäroiden für Aurons Ekstase zu finden oder ihr geht gleich nach rechts weiter in die Stille Ebene.

[pbr}
Stille Ebene, Boss: Golem-Wächter

Verlasst das Hochplateau nach links, hier begegnet ihr Mei'Chen, der euch etwas mehr über die Stille Ebene erzählen kann. Etwas weiter links findet ihr Rins mobilen Reisebedarf um euch mit neuer Ausrüstung eindecken zu können. Von hier aus geht ihr weiter nach Norden, zuerst noch um den Krater herum bis zu der Hütte mit dem Speicher-Sphäroiden. Hier könnt ihr euch mit weiteren Gegenständen eindecken, unter anderem Weihwasser um Fluch und Zombie Effekte zu heilen. Auf dem Hügel hinter dem Geschäft wartet eine Kiste mit einem Lvl. 2 Sphäropass auf euch. Wenn ihr jetzt bis an die westliche Spitze der Stillen Ebene geht, findet ihr hier das Al-Bhed Lexikon 23.

Nördlich davon begegnet ihr einer Chocobo-Züchterin, wenn ihr sagt, dass ihr gern auf einem Chocobo reiten würdet und beim Zureiten der wilden Chocobos helfen wollt, könnt ihr weitere Herausforderungen freischalten. Doch zunächst müsst ihr einen störrischen Chocobo innerhalb von 12,8 Sekunden über einen Parcours lenken, als Belohnung winkt ein Elixier. Meistert ihr die folgenden Herausforderungen, winken jeweils ein Lvl.1-,Lvl.2 und Lvl.3 Sphäropass auf euch. Ab jetzt könnt ihr bei der Züchterin einen Chocobo abholen um schneller durch die Stille Ebene reisen zu können. Im Südosten findet ihr noch zwei Kisten mit insgesamt 15.000 Gil und am rechten Rand des Plateaus auf dem ihr vorhin gestartet seid, bringt euch eine Chocobo-Feder zum Tempel Remium, doch zu diesem Bereich später. Nördlich der beiden Kisten steht die Monsterfarm, wenn ihr ihm helft jede Monsterart der Stillen Ebene zu fangen, kann er seinen Laden eröffnen und ihr erhaltet 60 Winde des Jenseits, sowie eine Kiste, die Yunas Waffe des Solaris beinhaltet. Die stärkeren Monster findet ihr vor allem im nordwestlichen Bereich.

Betretet als nächsten den Krater vor dem Geschäft und kämpft hier gegen Belgmene. Sie schickt Shiva in den Kampf, setzt auf Bahamut im Ekstase-Zustand und macht kurzen Prozess mit Shiva. Als Belohnung erhaltet ihr eine Bestia-Seele (diese erhaltet ihr auch im Fall einer Niederlage) und wenn ihr gewinnt 30 Kraft-Sphäroiden. Mit der Bestia-Seele habt ihr ab jetzt die Möglichkeit die Statuswerte eurer Bestia zu verbessern.

Wenn ihr alles erkundet habt, wird es Zeit nach Nordosten zu gehen, speichert hier noch einmal am Sphäroiden und betretet dann die Brücke, auf der anderen Seite wartet euer nächster Boss.

Boss: Golem-Wächter

HP: 64.000

Dieser Gegner schlägt sehr hart zu, deswegen sind Protes und Blind-Schock eure wirksamsten Waffen. Mit Panzerbrecher reduziert ihr die Verteidigungskraft des Gegners auch sehr effektiv. Sobald seine HP unter 10.000 sinken, verwendet er Gemachga und Totalabwehr. Reagiert darauf mit Medica, Anti-Z oder Hast. Bestia werden vom Golem-Wächter sehr schnell vernichtet, ruft also nur eine, um ihre Ekstase-Technik zu verwenden. Um den Kampf erheblich zu vereinfachen, benutzt ihr einfach „Reizen“ auf den Wächter, dadurch wird er neben normalen Angriffen ausschließlich die Sprengfaust nutzen, bis er nur noch 10.000 HP hat. Die Sprengfaust halbiert eure HP bei jedem Angriff, aber niemals unter 1. Sonst nutzt der Wächter noch die sehr starke Doppelattacke, vor dieser solltet ihr euch mit Protes schützen. Habt ihr euren Gegner bezwungen, steht euch der Weg zum Berg Gagazet oder zur Vergessenen Höhle.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: