Als erstes untersucht ihr das Symbol an der Tür direkt vor euch. Daraufhin erscheint an der rechten Wand ein Symbol. Berührt dieses und die Mauer wird sich öffnen. Folgt der Treppe nach unten und untersucht den Sockel in der Wand. Nachdem ihr den Sphäroiden Insignia an euch genommen habt, folgt ihr der Treppe weiter nach unten. Untersucht hier die Tür und setzt den Sphäroiden ein. Wenn die Tür offen ist, könnt ihr den Sphäroiden vom rechten Türflügel wieder mitnehmen.

Folgt dem Gang und setzt den Sphäroid Insignia in die Halterung an der linken Wand. Den dahinterliegenden Sphäroid Fractura nehmt ihr mit und lauft weiter den Gang entlang. Hinter der nächsten Biegung steht wieder ein Altar, in diesen setzt ihr euren Sphäroiden ein. Auf der gegenüberliegenden Wand erscheinen Symbole, berührt diese. Im Raum dahinter findet ihr den Sphäroiden von Besaid. Bevor ihr diesen an euch nehmt, kehrt nochmal zurück und nehmt den Sphäroid Fractura mit. Diesen könnt ihr im vorherigen Altar zwischenlagern. Holt euch jetzt den Besaid-Sphäroiden und setzt ihn in der Wand gegenüber ein. Diese verschwindet daraufhin und Tidus schiebt den Altar in den dahinterliegenden Raum hinein.

Kehrt jetzt zum Sphäroid Fractura zurück und legt ihn in die Fassung, aus der ihr ursprünglich den Sphäroiden von Besaid genommen habt. Verlasst den Raum, wendet euch nach rechts und folgt dem Hauptgang um die nächste Biegung. In dem Raum wartet eine Kiste mit dem Weisenstab auf euch. Wenn ihr in allen Tempeln, den versteckten Gegenstand findet, kann Yuna später eine zusätzliche Bestia beschwören.

Final Fantasy X HD Remaster - Story-Trailer2 weitere Videos

Geht jetzt in den Raum mit dem schiebbaren Altar zurück und schiebt ihn einfach weiter in den dahinterliegenden Raum, bis er auf dem Sockel steht. Der Altar versinkt danach im Boden und Wakka erscheint. Gemeinsam mit ihm fahrt ihr jetzt in die Kammer, vor der die Leibgarde des Mediums wartet.

Wenn Yuna ihren Auftrag erfüllt hat, könnt ihr mit allen anderen den Tempel verlassen und auf dem Platz davor Zeuge werden, wie sie ihre erste Bestia beschwört, Valfaris. Bei der anschließenden Feier könnt ihr mit den Spielern der Aurochs über die Pokalspiele sprechen und euch dann zu Yuna setzen. Wenn Wakka euch im Anschluss fragt, ob euch Yuna gefällt, sind beide Antworten in Ordnung. Sobald ihr den Abend beenden wollt, sprecht ihr nochmal mit Wakka und sagt ihm, dass ihr müde seid. Im darauffolgenden Traum müsst ihr einfach nur auf Yuna zulaufen, die weiter links am Steg steht.

Wenn ihr am nächsten Morgen das Haus verlasst, wartet Wakka bereits auf euch und überreicht euch die Waffe Bruderherz. Sobald Yuna da ist, könnt ihr euch auf den Weg zum Boot machen. Kehrt aber vorher nochmal ins Dorf zurück und sprecht mit der Verkäuferin im Laden gleich links neben dem Dorfeingang. Sie erzählt euch, dass ihr Hund etwas gefunden hat. Diesen findet ihr in der dritten Hütte auf der rechten Seite. Wenn ihr ihn ansprecht, erhaltet ihr „etwas Vollgesabbertes“ Valfaris erlernt dadurch die Ekstase-Technik Solaris-Strahl. Jetzt könnt ihr das Dorf verlassen.

Sobald ihr draußen ein paar Schritte gelaufen seid, werdet ihr von einem Dingo und danach von einem Kondorgeier angegriffen. Hier erhaltet ihr von Wakka den Tipp, dass Fernangriffe bei fliegenden Gegner besser geeignet sind. Oben am Hang kämpft ihr gegen einen Wasserpudding und erhaltet eine Einleitung über die Elemente. Greift den Pudding mit Lulus Blitzzauber an und ihr habt den Kampf gewonnen.

Oben angekommen solltet ihr noch einmal speichern und könnt euch dann Wakka im Gebet anschließen oder ihm nur zusehen, das ist eure Entscheidung. Sobald alles erledigt ist, folgt ihr dem Weg nach Norden. An der linken Säule seht ihr wieder eine blaue Rune, die in Al-Bhed Sprache geschrieben wurde. Ein Stück weiter werdet ihr von Kimahri angegriffen, der eure Fähigkeiten testen will.

Kimahri

HP: 750

Hier handelt es sich wieder um einen sehr geradlinigen Kampf. Greift Kimahri einfach konsequent an und ihr gewinnt den Kampf.

Folgt jetzt dem Bergpfad weiter. An die Kiste auf der Plattform kommt ihr erst im späteren Spielverlauf, macht euch darum also keine Sorgen. Sobald ihr ein Stück weitergelaufen seid, werdet ihr von einem Garuda angegriffen. Hier könnt ihr das erste Mal Valfaris im Einsatz sehen. Abgesehen von eurer Ekstase, macht ihr euren Zaubern hier den meisten Schaden. Alle vier Elemente machen gleich viel Schaden, also ist die Wahl unerheblich.

Ist dieser Kampf gewonnen, müssen sie sich ein paar Meter weiter mit dem nächsten Garuda auseinandersetzen. Mit Wakkas Blind-Hieb macht ihr den Kampf sehr viel einfacher, da der Garuda euch die nächsten drei Runden seltener trifft. Sind die schwarzen Wolken vor seinem Kopf verschwunden, benutzt ihr mit Wakka einfach den Blind-Hieb erneut und zwingt den Garuda auf diese Weise langsam in die Knie.

Ein Stück weiter müsst ihr gegen einen Wasserpudding, einen Dingo und einen Kondorgeier kämpfen. Greift mit Tidus den Dingo an, mit Wakka den Geier und lasst Lulu auf den Wasserpudding einen Blitz werfen. Legt jetzt das letzte Stück Weg zurück und wendet euch an der Kreuzung nach Süden um zum Strand zu gelangen. Sprecht hier mit den Bewohnern Besaids (manche müsst ihr zweimal ansprechen) und ihr erhaltet einen Reisering, eine Phönixfeder, 400 Gil, ein Äther und ein Allheilmittel. Danach könnt ihr an Bord des Schiffes gehen und die Reise beginnt.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: