Das Final Fantasy VII Remake wurde bereits 2015 angekündigt und wird seither von den Fans mit Hochspannung erwartet. Mittlerweile ist es allerdings sehr ruhig um die HD-Rückkehr von Cloud geworden und immer wieder gibt es Gerüchte, die von vielen Verzögerungen sprechen. Dies wird nun noch von einem geleakten Gespräch der Entwickler gestützt.

Der erste und bislang letzte Gameplay-Trailer zum Final Fantasy VII Remake:

Final Fantasy VII Remake - Erster Gameplay-Trailer zum Remake des RollenspielhitsEin weiteres Video

Wie das Magazin Destructoid berichtet, sollen Produzent Yoshinori Kitase und der leitende Entwickler Naoki Hamaguchi im Rahmen des 30. Geburtstags der Final-Fantasy-Reihe intern über den Release des Final Fantasy VII Remakes gesprochen haben. Dabei soll das Jahr 2023 als Zeitraum genannt worden sein, was Hamaguchi für inakzeptabel hielt und einen schnelleren Release weiterhin anstrebt. Intern soll dies aber auf einige Komplikationen stoßen. Der Zeitrahmen 2023 soll immer wahrscheinlicher werden.

Die erste oder alle Episoden?

Fraglich bleibt, ob 2023 der Release des ersten oder letzten Teils von Final Fantasy VII sein soll. Immerhin soll das Remake in Episodenform erscheinen. Oder werden die Entwickler die Episoden gänzlich über Bord werfen, um das Gesamtpaket an die Fans ausgeben zu können? Vielleicht wird ein Teil dieser Fragen schon auf der E3 2018 geklärt. Bis dahin bleibt den Fans von Final Fantasy VII nur weiterhin das Warten und Bangen.

Final Fantasy VII Remake erscheint demnächst für PC, PS4 & Xbox One. Jetzt bei Amazon vorbestellen.