Zum kommenden Final Fantasy VII Remake gibt es neue Details. So plant Square Enix eine vollständige Vertonung, darunter auch die Dating-Ereignisse.

Final Fantasy VII Remake - Neue Details: vollständige Vertonung geplant

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 5/171/17
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Wir haben uns noch nicht für die Stimmen der Charaktere entschieden, die nicht in Final Fantasy VII: Advent Children waren", sagt Director Tetsuya Nomura. Damit ist also klar, dass die bisherigen Synchronsprecher der Figuren in Advent Children ihre Arbeit auch für Final Fantasy VII Remake aufnehmen werden.

Auf die Frage, ob das Remake eine offene Welt bieten wird, sagte Producer Yoshinori Kitase: "Wir können momentan noch nichts sagen, aber wir wollen keinen Wirbel darum machen, ob es eine sogenannte Open World oder Sandbox wird. Doch seit Nomura sich mehr auf die Erschaffen der Landschaft fokussiert, wollen wir eine Welt darstellen, in der die Charakter-Handlungen die Umgebung beeinflusst."

Final Fantasy VII Remake bekommt wieder Minispiele

Aber auch Minispiele waren ein Thema: Square Enix will gerne Fan-Favoriten zurückbringen. Gleichzeitig müsse das Entwicklerteam abwägen, ob und welche weiteren Minispiele integriert werden könnten.

Unterdessen gab man bekannt, dass die Arbeiten am Kampfsystem gerade erst begonnen haben. Und was die Veröffentlichung von Final Fantasy VII Remake betrifft, so könne man dazu noch nichts weiter sagen. Man erhofft sich aber, nach der Veröffentlichung von Kingdom Hearts HD 2.8 Final Chapter Prologue und World of Final Fantasy mehr sagen zu können.

Am 31. Januar 2017 wird das Spiel sein 20-jähriges Jubiläum feiern.

Final Fantasy VII Remake erscheint demnächst für PC, PS4 & Xbox One. Jetzt bei Amazon vorbestellen.