*Update*

Die Webseite FinalFantasyVIIPC.com ist jetzt erreichbar und verrät, dass das Spiel exklusiv über den Square Enix Store und nicht etwa Steam vertrieben wird. Ein Termin fehlt jedoch weiterhin. Bilder auf der Seite zeigen lediglich Artworks und CG-Render.

Systemanforderungen werden genannt, die mit einer 2 GHz CPU, 1 GB Arbeitsspeicher und einer DX9-Grafikkarte weit über denen des Originals liegen (PII 266, 64 MB Ram, 4 MB VRAM). Unterstützt wird Windows XP, Vista und 7 in 32 und 64-bit.

*Ursprüngliche Nachricht vom 21.06*

War die Registrierung der Domain FinalFantasyVIIPC.com schon ein erstes Anzeichen, so wird die Neuveröffentlichung von Final Fantasy VII auf dem PC jetzt durch einen weiteren Leak endgültig bestätigt.

Final Fantasy VII - *Update* PC-Neuveröffentlichung bekommt Achievements und Cloud-Saves, erscheint nicht über Steam

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuFinal Fantasy VII
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 12/131/13
Nach der Veröffentlichung im PlayStation Network bekommt auch der PC eine digitale Fassung
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Denn besagte Adresse war bereits kurzzeitig zu erreichen (über Googles Cache ist sie noch immer einsehbar) und führte zu einer Beschreibung des Spiels. Demnach hat Square Enix einige zusätzliche Features eingebaut, die auch darauf schließen lassen, dass es als Steamworks-Titel erscheinen wird. Zumal sich ein entsprechender Eintrag (zusammen mit Final Fantasy VIII) schon seit geraumer Zeit in der Steam-Registry befindet.

Spieler werden 36 Achievements freischalten und ihre Spielstände in der Cloud speicher können. Außerdem ist von „Character Boostern“ die Rede, die laut Square Enix hilfreich sind, wenn man gerade feststeckt. Damit wird man das HP- und MP-Level sowie den Gil-Bestand „mit einem Klick“ auf die Maximalwerte anheben können. Kosten soll die Neuveröffentlichung 9,99 Euro.

Um Final Fantasy VII auf den modernen Betriebssystemen zum Laufen zu bekommen, musste man bislang meist diverse technische Probleme überwinden, hier schafften Fan-Patches Abhilfe. Die Community hat außerdem eine ganze Reihe an Mods für das Spiel erstellt, die unter anderem die gealterte Grafik etwas aufpolieren, etwa mit hübscheren Charaktermodellen. Ob die mit der Steam-Version kompatibel sein werden, muss sich erst noch zeigen.

Final Fantasy VII - Trailer zur Neuauflage4 weitere Videos

Final Fantasy VII ist für PC, seit dem 04. Juni 2009 für PS3 und PSP erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.