Der Krieg droht das Reich von Orience von innen heraus zu zerreißen und es ist die Aufgabe der Klasse 0, den Gräueltaten Einhalt zu gebieten. Dafür stehen euch insgesamt 14 verschiedene tapfere Recken zur Wahl, bei denen man schon mal leicht den Überblick verlieren kann. Wer ist wofür besonders geeignet, wer der beste Fernkämpfer usw.? In unseren Final Fantasy Type 0 HD Charakter Guide klären wir euch auf!

Final Fantasy Type-0 HD - PC Trailer14 weitere Videos

Taktische Echtzeitkämpfe mit jeweils drei von insgesamt vierzehn verschiedenen Kämpfern? Es ist eine ungewöhnliche Prämisse für ein Final Fantasy, aber Final Fantasy: Type-0 HD ist auch kein gewöhnliches Spiel der Reihe. Das ursprünglich 2011 nur in Japan für die PSP veröffentlichte Spin-Off macht vieles anders als die Teile der Hauptreihe, deshalb aber nicht unbedingt schlechter. Auf der PS4 und Xbox One erstrahlt das etwas andere Rollenspiel nun in neuem Glanz - leichter oder gar zugänglicher wird es damit aber nicht.

Type-0 HD hat so seine Problemchen damit, euch behutsam an die Materie heranzuführen. Im Minutentakt werden euch merkwürdige, fremdartige Begriffe um die Ohren geschleudert, regelmäßig müsst ihr nach dem Motto „Friss oder stirb“ neue Feinheiten des komplexen Spielsystems im Schnelldurchlauf lernen, ständig werden wichtige Fakten nur knapp umrissen statt konkret ausformuliert. Der Ruf des PSP-Originals, unsagbar schwer und unzugänglich zu sein, kommt eben nicht von ungefähr.

Final Fantasy Type 0 HD - Guide für alle Charaktere

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/16Bild 120/1351/135
Je mehr, desto besser. Aber welcher Kerl ist eigentlich wofür zu gebrauchen? Das erfahrt ihr auf fen folgenden Seiten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Während wir die anderen Aspekte des Spiels künftig in einem weiteren, allgemeineren Guide beleuchten, dreht es sich an dieser Stelle um die 14 verschiedenen Kadetten der titelgebenden Klasse 0. Auf den folgenden Seiten erfahrt ihr alles Wissenswerte über die Wesenszüge, Hintergründe und nicht zuletzt Kampfeigenschaften der mutigen Kämpfer. Wir analysieren ihre Statuswerte und geben wichtige Hinweise zum richtigen Einsatz der jeweiligen Recken.

Final Fantasy Type 0 HD: Guide für alle Charaktere

Bevor es ans Eingemachte geht, schicken wir noch ein paar allgemeine Hinweise zum Umgang mit den Charakteren voraus, die wichtig für das grundlegende Spielverständnis sind.

1. Es gibt nicht „den besten“ Kämpfer
Natürlich gibt es bei einem Überangebot von 14 verschiedenen Charakteren zwangsläufig einige Kämpfer, mit denen man persönlich besonders stark sympathisiert, doch die Entwickler von Final Fantasy: Type-0 HD haben ihre Hausaufgaben durchaus gemacht und (meistens) dafür Sorge getragen, dass keiner der Kadetten „besser“ ist als der andere. Hier und da mag es kleinere Ausnahmen geben (so ist Rem beispielsweise unverhältnismäßig gut im Umgang mit Magie), doch insgesamt ergänzen sich die Schüler fast perfekt.

Packshot zu Final Fantasy Type-0 HDFinal Fantasy Type-0 HDErschienen für PSP, PS4, Xbox One und PC kaufen: Jetzt kaufen:


2. Training in die Breite statt in die Spitze
Spätestens seitdem es Pokémon gibt, ist das Problem des „Wem schenke ich die meiste Aufmerksamkeit“ ein altbekanntes. Und wie bei den Taschenmonstern ist es auch in der Welt von Orience keine sonderlich dankbare Aufgabe, mehrere Kämpfer aufzupeppeln. Dennoch: Widersteht der Versuchung, euch auf eine kleine Gruppe Soldaten zu beschränken und sorgt dafür, dass all eure Kämpfer in etwa auf demselben Level sind. Andernfalls seid ihr schnell aufgeschmissen, wenn ihr dazu gezwungen werdet, auf die B-Auswahl eurer Truppe zuzugreifen. Außerdem gilt natürlich noch immer Punkt 1: Keiner der Kämpfer ist einem anderen per se überlegen.



3. Schafft euch ausgewogene Teams
Es bringt wenig, drei Nahkampfexperten in eurer Dreierrunde zu haben und dafür niemanden, der die Gesundheit des Teams im Auge behält. Achtet deshalb beim Zusammenstellen eurer Gruppe stets darauf, eine ausgeglichene Partie zu schaffen. Die Faustregel dabei lautet: ein Nahkämpfer, ein Fernkämpfer, ein Magier/Unterstützer.

4. Lernt die Kämpfer kennen

Zugegeben: Einige Kadetten sind vergleichsweise wenig komplex und stumpfe Hau-Drauf-Kumpanen. Es gibt jedoch auch mehr als genug Kämpfer, hinter denen sich einiges an Potenzial verbirgt, das nicht auf den ersten Blick ersichtlich ist. Nehmt euch deshalb die notwendige Zeit und lernt alle Klassenmitglieder verstehen. Prägt euch ihre Fähigkeiten ein und merkt euch, wen ihr wann einsetzen solltet, um immer ideal vorbereitet zu sein.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: