Das schwedische Entwicklerstudio Grin, die unter anderem durch Bionic Commando für PS3, Xbox 360 und PC bekannt geworden sind, mussten letztes Jahr leider verkünden, dass sie dicht machen. Bevor die Firma schließen musste, arbeiteten die Schweden im Auftrag für Square Enix an einem neuen Final Fantasy-Teil.

Final Fantasy - Techvideo vom GRIN-Final Fantasy aufgetaucht

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/96Bild 53/1481/148
Das GRIN-Final Fantasy sollte angeblich der Nachfolger zu FF XII werden.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Projekt, das Fortress betitel wurde, sollte angeblich der Nachfolger zu Final Fantasy 12 werden. Ein paar Artworks die veröffentlicht wurden deuteten darauf hin. So waren neben einem Moogle auch Ashe, die Heldin aus Final Fantasy XII, zu sehen. Danach wurde es aber ruhig um den Final Fantasy-Ableger. Mit der Schließung der Grin Studios waren auch alle Hoffnungen auf ein Weiterführen des Projektes begraben.

Square Enix gab bekannt, dass der offizielle Status derzeit „gecancelt“ lautet. Gerüchten zu Folge soll aber ein nicht genanntes Studio weiterhin an Fortress werkeln. Nun tauchte eine Techdemo zu dem Spiel auf.

Die Szenen aus dem knapp 3-minütigen Video sehen dabei schon sehr fortgeschritten aus. So kann man einen unbekannten Charakter dabei beobachten, wie er sich durch einen Canyon kämpft oder mit einem Chocobo durch einen Wald reitet. Der Stil des Spiels richtet sich eindeutig an westliche Spieler und auch das Kampfsystem erinnert an westliche Rollenspiele oder eben an Final Fantasy XII. Mal sehen, ob der Titel nicht doch irgendwann erscheint.