Das von Square Enix als „Final Fantasy x Mobage“ angekündigte Projekt hört auf den Namen "Final Fantasy Brigade" und wurde auf einer Pressekonferenz nun erstmals vorgestellt.

Final Fantasy - Japanisches Social-Game 'Final Fantasy Brigade' vorgestellt

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuFinal Fantasy
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 36/371/37
Das erste Social-Game zu Final Fantasy ist vorerst nur für Japan gedacht
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Final Fantasy Brigade wird in Japan für den Mobage-Service erscheinen und es spielt sich wie die klassischen Titel der Rollenspiel-Serie. Ähnlich wie bei Theatrhythm Final Fantasy setzt Square Enix auf den comichaften Chibi-Look.

Jeder Spieler ist im Besitz eines Luftschiffes und zusammen mit anderen Spielern formt man eine der namensgebenden Brigaden. Durch das Erfüllen von Quests erhält man Erfahrungspunkte und macht so seine Brigade noch stärker.

Die rundenbasierten Kämpfe werden mit mehreren Charakteren ausgetragen, die ebenfalls in klassischer FF-manier verschiedene Jobs und Fähigkeiten erlernen und nutzen können. Selbst Summons wie Bahamut, Ifrit und Odin dürfen herbeigerufen werden.

Die simple Story handelt von einer Welt, die von zwei Kristallen geschützt wurde. Da einer zerstört wurde und der andere seine Energie verloren hat, gilt es sie durch die Hilfe von Summon-Monster wiederherzustellen.

Mitte Dezember wird Square Enix eine geschlossene Beta durchführen und Ende des Monats soll es schließlich für Mobiltelefone erscheinen. Später folgt noch eine Fassung für Smartphones und das Web, ebenfalls nur in Japan.