Dank der Full Spectrum Punch Controls wird die Steuerung in Fight Night Champion nicht mehr so kompliziert ausfallen wie im Vorgängerspiel. Produzent Brian Hayes erklärt, welche Änderungen vorgenommen wurden.

Fight Night Champion - Neue Steuerung erklärt, Demo bestätigt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 5/81/8
Die neue Steuerung erlaubt schnellere Kombinationen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Anstatt Viertel- oder Halbkreisgesten für Schläge zu nutzen, müsst ihr den Analogstick nur noch in eine bestimmte Richtung drücken. Damit wird euer Daumen geschont und es wird leichter, Schlagkombinationen auszuführen. Für etwas stärkere Schläge hält man zusätzlich einfach noch den Heavy Punch Modifier (Schultertaste) gedrückt. Ihr müsst natürlich nicht mit den Analogsticks kämpfen, die Steuerung funktioniert auch über die normalen Aktionstasten. Im Video unten wird das neue System ebenfalls gezeigt.

PlayStation Move wird nicht unterstützt, da die Technologie für die Entwicklung zu spät finalisiert wurde und man sich auf eine bestmögliche Spielerfahrung konzentrieren wollte. Für zukünftige Teile sei es aber durchaus möglich.

Eine Demo zum Spiel wird erscheinen, einen Termin dafür gibt es jedoch noch nicht. Dafür wurde die komplette Liste der Boxer veröffentlicht. Zu den über 50 Kandidaten zählt nicht nur George Foreman und Muhammad Ali, auch Vitali und Wladimir Klitschko stehen bereit.

Fight Night Champion ist für PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.