EA Sports kündigte mit FIFA World einen Free2Play-Ableger der beliebten Fußball-Reihe an, der im November an den Start gehen soll. Wer schon einmal seine virtuellen Fußballschuhe vorwärmen will, sollte damit allerdings warten.

FIFA World - FIFA-Reihe bekommt Free2Play-Ableger, aber...

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 16/221/22
FIFA soll (mal wieder) Free2Play werden.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Denn geplant ist FIFA World derzeit nur für die Märkte Brasilien und Russland. Entwickelt wird das Spiel bei EA Canada, den Machern der FIFA-Reihe.

Der Titel soll auf "durchschnittlichen Rechnern" laufen. 30 Ligen, 600 Fußball-Clubs sowie die Russian Football Premier League und 19 Vereine aus Brasilien werden versprochen. Alle natürlich offiziell lizenziert.

Mit FIFA Online versuchte EA Sports schon einmal ähnliche Wege zu gehen, scheiterte allerdings. Zudem befindet sich mit EA Sports FIFA Online 3 ein weiteres Free2Play-Spiel in Entwicklung, das in Kürze auf dem koreanischen Markt erscheinen soll.

Ob man überhaupt in Europa und den USA mit Free2Play-Projekten zur FIFA-Reihe rechnen darf, ist ohnehin fraglich. Damit würde man den sich äußerst erfolgreich verkaufenden FIFA-Vollpreisspielen wohl nur Konkurrenz machen.

FIFA World erscheint demnächst für PC. Jetzt bei Amazon vorbestellen.