Noch immer ist sich die Sportspielfangemeinde nicht einig, ob nun FIFA 08 oder Pro Evolution Soccer 2008 die bessere Fußballsimulation ist. Einen gänzlich anderen Weg beschreitet dagegen das neue FIFA Street 3, das jeglichen Realismus entbehrt und Fußball auf einen trivialen und von Regeln befreiten Straßenkick reduziert. Statt Abseits, komplizierten Taktiken und diszipliniertem Abwehrverhalten bekommt ihr hier vor allem eines zu sehen: eine weit geöffnete Trickkiste!

FIFA Street 3 - Donovan - Trailer8 weitere Videos

Spektakulär sportlich

FIFA Street ist eine von EA Bigs Sportserien, die den jeweiligen Sport einsteigerfreundlich und übertrieben spektakulär inszenieren. Die sündhaft teuren Fußballtempel wurden dazu geschlossen und durch staubige Hinterhofplätze ersetzt. Auch die Spaßbremsen im neutralen Dress – gemeinhin als Schiedsrichter bekannt – wurden nach Hause geschickt. Was bleibt sind dank offizieller FIFA-Lizenz rund 250 Originalspieler, die allesamt witzig und dennoch ein Stück weit authentisch erscheinen.

FIFA Street 3 - Hinterhöfe, Bohrinseln, Schrottplätze - Football is coming home!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 13/171/17
Die elegante Ballannahme von Klose kann Schweinsteiger nur bestaunen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der stark überspitzte Grafikstil ist sicherlich gewöhnungsbedürftig und wird wohl nicht jedem zusagen, fügt sich unserer Meinung nach jedoch ausgezeichnet in das Spieldesign ein. So wirkt Peter Crouch bei FIFA Street 3 noch schlachsiger, während der gedrungene Rooney locker als britische Bulldogge durchgeht. Bei genauerer Betrachtung fällt jedoch auf, dass lediglich die Köpfe der Spieler individuell gestaltet wurden, während bei Größe und Körperbau auf einige wenige vorgefertigte Spielermodelle zurückgegriffen wird.

Sehr gut gelungen ist die Darstellung der Spielfelder, obwohl es den teilweise statisch wirkenden Arenen ein wenig an Leben fehlt. So wurden die Schauplätze, die von Hinterhöfen über Schrottplätze bis hin zu einer Bohrinsel reichen, zwar allesamt schön ausmodelliert, dafür aber nur mit wenigen bewegten Objekten versehen.

FIFA Street 3 - Hinterhöfe, Bohrinseln, Schrottplätze - Football is coming home!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden4 Bilder
Straßenfußball statt EM-Teilnahme – das englische Team im Überblick!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die gesamte Action konzentriert sich also auf den von Mauern, Zäunen oder Brettern abgegrenzten Spielfeldbereich, was stark an Hallenfußball erinnert. Dort sorgt ihr mit eurem, aus vier Feldspielern und einem Torhüter bestehenden Team für sehenswerte Spielzüge und spektakuläre Torraumszenen. Zur Auswahl stehen wahlweise alle wichtigen Nationalmannschaften mit ihren populärsten Akteuren oder aber bunt zusammen gestellte Straßenteams, in denen sogar Spielerlegenden wie Rudi Völler oder Andi Brehme einen Stammplatz haben.

Auch die KI-Gegner haben einiges auf und vor allem im Kasten. Die Torhüter bei FIFA Street 3 sind nämlich derart talentiert, dass sie nahezu jeden Ball problemlos aus der Luft pflücken und eure Angriffsbemühungen verpuffen lassen. Um den gegnerischen Goalie zu überlisten, bieten sich schnelle Passstafetten und Direktabnahmen an. Dank blitzschneller Kombinationen verliert dann selbst der beste Torhüter die Übersicht.

Ballakrobatik statt Übersteiger

Neben schicken Spielzügen und tollen Torraumszenen bietet FIFA Street 3 vor allem ein großes Trickrepertoire. Während ihr bereits bei FIFA 08 sehr tief in die Trickkiste greifen konntet, setzt FIFA Street 3 hier noch mal eins drauf.

FIFA Street 3 - Hinterhöfe, Bohrinseln, Schrottplätze - Football is coming home!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 13/171/17
Hier zeigt Michael Ballack, was er am Ball alles kann.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Passend zum gesamten Gameplay seid ihr hier natürlich nicht auf die Tricks beschränkt, die ihr aus der letzten Champions-League-Übertragung kennt, sondern dürft völlig unrealistische aber durchaus unterhaltsame und vorzüglich animierte Aktionen auf den Asphalt zaubern. Vom Handstand über Flickflacks bis hin zu Salti zeigen die virtuellen „FIFA Street 3“-Profis Tricks, die reale Profifußballer vor Neid erblassen lassen.

Lohn eurer Mühe ist auch diesmal wieder eine gefüllte Gamebreaker-Anzeige, die sich mit jedem Trick und jeder geglückten Kombination kontinuierlich auflädt. Gezählt werden dabei jedoch nur Tricks, die zu einem erfolgreichen Abschluss per Torschuss führen. Brotlose Kunst wird also nicht honoriert.

Kurzweilige Arcadeinterpretation des beliebten Fußballsports. Dank FIFA-Lizenz müsst ihr nicht auf namhafte Spieler verzichten!Fazit lesen

Sobald ihr den Gamebreaker aktiviert, signalisiert eine spezielle Bildschirmfärbung, dass euer Team nun über erweiterte Fähigkeiten verfügt. Kommt nun ein ohnehin schon schussgewaltiger Spieler in Ballbesitz, treibt es dem gegnerischen Goalie sprichwörtlich den Angstschweiß auf die Stirn. Mit aktiviertem Gamebreaker werden die Schüsse noch gewaltiger und akkurater, als sie es ohnehin schon sind – da kann auch mal ein Gewaltschuss von der Mittellinie in den Maschen landen.

Vorteile in der Offensive

Komplex und gleichzeitig zugänglich präsentiert sich die Steuerung des Spiels. Das liegt vor Allem daran, dass Anfänger nicht zwingend auf alle möglichen Aktionen zurückgreifen müssen. Wer den Einsatz der Pass-, Schuss- und Grätschentaste verinnerlicht hat, kann damit schon durchaus sehenswerte Aktionen zum Besten geben.

FIFA Street 3 - Hinterhöfe, Bohrinseln, Schrottplätze - Football is coming home!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden4 Bilder
Obwohl Ronaldinho auch real gut abgeht, sind solche Aktionen doch eher selten!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Fortgeschrittenen Spielern erschließt sich dann kontinuierlich das Tricksystem, mit dem die eigene Performance erst so richtig komplettiert wird. Auffällig ist, dass sich der Gegner häufig nur schwer vom Ball trennen lässt, da ihr eure Grätschen sehr exakt timen müsst. Dafür lasst ihr in der Offensive aber auch die gegnerischen Verteidiger regelmäßig alt aussehen, in dem ihr ihnen den Ball durch die Beine schiebt oder sie schlichtweg schwindelig spielt.

Die Faszination des Titels entwickelt sich wie die eines realen Fußballderbys, das von den Medien im Vorfeld überbewertet wurde. Während die Begeisterung zu Beginn aufgrund der witzigen Darstellung und der vielen Tricks noch groß ist, flacht die Motivation schon nach einiger Zeit ab, da es dem Spiel an Abwechslung und Tiefgang fehlt.

Die magere Street Challenge, bei der ihr gegen verschiedene Teams antretet und dabei Spieler, Schauplätze und weitere Inhalte freispielt, rettet euch über die volle Distanz. Eine Verlängerung wünschen sich dann jedoch nur noch diejenigen, die FIFA Street 3 online oder gegen Freunde an einer Konsole spielen, da Duelle gegen die KI doch immer recht ähnlich ablaufen.