Wer ein paar Runden in FIFA 19 online gedreht hat, wird sie kennen: Spieler, die nach einem Tor auf Zeit spielen, um nur kein Gegentor zu kassieren. Im normalen Online-Alltag nervig, unter Profis eigentlich ein No-Go. Doch trotzdem gibt es auch vermeintliche Profis, die sich dieser Taktik bedienen.

Do der FIFA-Profi Artac Sinopku, der unter dem Nicknamen "Arti_griezmann" in FIFA 19 unterwegs ist. Ein Twitter-Video des Users "Don Oli" zeigt, wie der 18-jährige Profi den Ball bereits in der 66. Minute nur noch vom Torwart zum Feldspieler und wieder zurück befördert. Bei dem Match handelte es sich um ein Qualifikationsspiel für ein größeres Turnier. Auch andere User berichteten davon, dass Arti diese Taktik in ihren Matches angewandt hat, um zu gewinnen. Kurze Zeit nach dem Auftauchen des Videos wurde der FIFA-Profi in die Reihen des eSports-Teams "Team Rogue" aufgenommen.

Bilderstrecke starten
(83 Bilder)

Eine Entschuldigung an alle Beteiligten

Auf Zeit spielen ist nicht die feine englische Art in FIFA 19.

Mittlerweile hat sich Arti zu dem Vorfall auf Twitter zu Wort gemeldet. Er habe Fehler gemacht und nicht damit gerechnet, dass diese so negativ bei Fans und anderen Spielern ankommen. Aufgrund der vielen Angriffe auf seine Person wird er die sozialen Medien in nächster Zeit meiden. Wie es um seine Profikarriere bei seinem neuen Team steht, verriet er in der Entschuldigung nicht.

FIFA 19 ist für Nintendo Switch, PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.