Schon vor einigen Monaten haben wir darüber berichtet, dass eine britische Firma Call-of-Duty-Profis sucht, um neue Spieler anzulernen und deren Account zu leveln. Nun hat das Unternehmen den Service ausgeweitet. Mit FIFA 18 werden nun neue Pro-Spieler gesucht, die anderen Techniken am Ball verraten.

Würdet ihr Geld bezahlen, um in FIFA 18 besser zu werden?

Hierbei soll es laut der Firma Bidvine vor allem um den Ultimate-Team-Modus in FIFA 18 gehen. Aber auch die Online-Divisionen sind gefragt, wenn es um Bewerbungen der potentiellen Trainer geht. Nur, wer es in die erste Division geschafft hat, darf andere User unterrichten und dafür sogar Kohle verlangen. Laut der Seite Bidvine soll es pro Stunde umgerechnet etwa 17 Euro für den Dienst geben. Je besser der Trainer, desto höher darf er auch den Preis ansetzen. Dies hängt auch davon ab, was sich der Kunde wünscht und was er am Ende aus dem FIFA-18-Training mitnehmen will.

Bilderstrecke starten
(83 Bilder)

Der neue Standard?

Die bezahlten Profis sind noch eine Neuerung im Gaming-Bereich. Allerdings könnten wir in den nächsten Wochen und Monaten noch mehr davon sehen. Bidvine verrät, dass sie zehn weitere Spiele mit in ihr Sortiment aufnehmen wollen. Darunter Star Wars Battlefront, PUBG oder Forza.

FIFA 18 ist für Nintendo Switch, PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.