Bei der Vorstellung der Nintendo Switch wurde auch ein FIFA-Ableger gezeigt. EA wird FIFA 18 auf die neue Konsole bringen. Doch das bedeutet nicht gleich, dass das Unternehmen in Zukunft auch andere Spiele für die Hardware herausbringen wird. EA will mit FIFA 18 viel mehr testen, wie es um die Nintendo Switch steht.

FIFA 18 - Entscheidet, wie sehr sich EA bei der Nintendo Switch einbringt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 17/241/24
FIFA wird der große Testlauf auf der Switch.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ich habe den Leuten immer wieder deutlich gemacht, dass ich ein absoluter Nintendo-Fanboy bin“, heißt es von EA Worldide Vice-President Patrick Söderlung in einem Interview. „Nintendo war der Grund, warum ich überhaupt in die Industrie eingestiegen bin und ich nehme meine Switch überall mit hin. Was ich aber sagen werde, ist, dass wir auf allen Plattformen erscheinen, auf der auch Kunden und Spieler zu finden sind. Wir wollen ein Teil der Switch sein und Nintendo beim Aufbau dieser Community helfen. Darum erscheint FIFA für die Nintendo Switch.“

Bilderstrecke starten
(83 Bilder)

Ein Blick auf die Ressourcen

Aber wir müssen von den Ressourcen her auch aufpassen und die Zahlen im Blick behalten. Also unterstützen wir die Plattform, bauen die Technologie dafür auf und testen mit FIFA, wie die Dinge stehen. Und vielleicht folgen dann noch ein paar andere Tests. Wenn diese gut verlaufen, dann sehe ich keinen Grund, warum es kein großes Portfolio von uns geben sollte. Ich hoffe wir erreichen diesen Punkt. Das ist mein persönliches Ziel.“

FIFA 18 ist für Nintendo Switch, PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.