Schon jetzt gibt es Probleme mit den Servern von FIFA 17. Dabei ist die Fußballsimulation noch nicht einmal bei uns erschienen. Allerdings kommen die Spieler in Nordamerika schon in den Genuss des neuen Teils. Nur für Online-Features reicht es noch nicht ganz.

FIFA 17 - Server noch vor dem Europa-Launch down

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/26Bild 119/1441/144
Der Start von FIFA 17 verläuft nicht ganz reibungslos.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

FIFA 17 erscheint hierzulande am 29. September 2016. Aktuell bleibt nur die Hoffnung für die Fans, dass der Start hier deutlich reibungsloser verläuft. Denn in Nordamerika berichteten mehrere Gamer, dass die Server des Spiels vollkommen überlastet wurden. Und das bereits wenige Stunden nach dem Release. Dabei soll es sich jedoch nicht nur um ein Problem bei FIFA 17 handeln. Angeblich waren die Server von Battlefield 4 ebenfalls betroffen.

Neues in FIFA 17

Immerhin haben die Gamer in den betroffenen Gebieten noch einige Alternativen zu den Online-Modi von FIFA 17. In diesem Jahr ist der Modus namens „The Journey“ mit an Bord. Dabei handelt es sich um eine waschechte Singleplayer-Kampagne, in der ihr die Geschicke des jungen Spielers Hunter steuert und langsam die englischen Ligen nach oben klettert.

FIFA 17 - Die Geschichte der FIFA-Reihe

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (83 Bilder)

Aktuellstes Video zu FIFA 17

FIFA 17 - Attribute und Eigenschaften von Alex Hunter5 weitere Videos

FIFA 17 ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen oder direkt downloaden bei gamesrocket.