FIFA 17 muss in diesem Jahr ohne das isländische Nationalteam auskommen. Nachdem EA den Vorstand der dortigen Football Association mit einem Angebot beleidigt hat, kündigten diese den Rückzug aus dem Spiel an. Zumindest in diesem Jahr.

FIFA 17 - Nach "schlechter Behandlung" durch EA ohne Islands Nationalmannschaft

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/26Bild 119/1441/144
FIFA 17 muss in diesem Jahr ohne die isländische Nationalmannschaft auskommen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In Island ist die KSI für den Fußball im Land zuständig. Dementsprechend wurde KSI-Chef Geir Thorsteinsson auch ein Angebot von EA für FIFA 17 gemacht. Etwa zwei Millionen isländische Kronen sollen für das Nationalteam im Spiel geboten wurden sein. Das entspricht etwa einem Wert von 15.500 Euro. Davon fühlten sich die Verantwortlichen beleidigt.

Island wird in FIFA 17 fehlen

Wir tolerieren keine schlechte Behandlung. Wir hatten ihnen ein Gegenangebot gemacht, das sie nicht akzeptiert haben. Ich erwarte, dass sie im nächsten Jahr wieder mit uns in Kontakt treten werden. Ich glaube, dass hunderte Millionen Spieler dieses Spiel spielen. Island ist ein Kultteam, also wird es wohl noch mehr Aufmerksamkeit bekommen. Es sind meist die kleinen Teams in so einem Spiel, die schnell populär werden.“

Vor allem im Rückblick auf die EM 2016 dürfte das Fehlen von Island FIFA 17 nicht besonders gut tun. Die Isländer waren nach ihrem Sieg gegen England in allen Schlagzeilen und trotz dem Ausscheiden danach die heimlichen Sieger der Herzen.

FIFA 17 - TOP 50 - Spielerstärken und Spielerwerte

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (51 Bilder)

Aktuellstes Video zu FIFA 17

FIFA 17 - Attribute und Eigenschaften von Alex Hunter5 weitere Videos

FIFA 17 ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen oder direkt downloaden bei gamesrocket.