Die Demo für FIFA 16 ist mittlerweile für alle unterstützen Konsolen und für den PC veröffentlicht und FIFA-Fans dürfen sich ein erstes Bild vom neuen Ballgefühl machen. Doch zwischen Old- und Current-Gen gibt es auch Unterschiede. Und das fehlt in der Version für PS3 und Xbox 360.

FIFA 16 - Das fehlt in der Version für PS3 und Xbox 360

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 48/541/54
Old-Gen-Spieler werden auf einige Features verzichten müssen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Es war zwar anzunehmen, dass es so kommen würde, dennoch dürften Old-Gen-Spieler enttäuscht darüber sein, dass FIFA 16 auf PS3 und Xbox 360 nicht alle Features bieten wird, die in der Current-Gen zu finden sind.

"Das Team ist darauf bedacht, auch die vergangene Generation von Plattformen mit Gameplay-Innovationen und beliebten Spielmodi zu versorgen, es gibt also jede Menge Features, auf die man sich freuen kann. Aufgrund der Limitierungen der Plattformen und Ressourcen bieten diese FIFA-16-Versionen nicht alle Innovationen und neuen Modi, die auf Xbox One, PlayStation 4 und PC zu finden sind", so EA.

Folgend die Features, auf die Old-Gen-Spieler verzichten müssen:

  • Creation Centre
  • Eigene Musik und Fangesänge
  • FIFA Interactive World Cup (auf PlayStation 4 und Xbox One verfügbar)
  • GameFace
  • Spielinterne Präsentation mit Jeff Stelling (auch bei den Versionen für PlayStation 4, Xbox One und PC gestrichen)
  • Spiel-Lobbys
  • Zweites englisches Kommentatoren-Team: Clyde Tyldesley und Andy Townsend

Zumindest kann man EA dafür loben, so ehrlich zu sein.

Erscheinen wird FIFA 16 am 14. September für PS4, PS3, Xbox One, Xbox 360 und PC.

Bilderstrecke starten
(83 Bilder)

FIFA 16 ist für PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.