Sobald ihr euch eurer Mannschaftsaufstellung widmet, werdet ihr die Verbindungslinien zwischen den Spielerpositionen bemerken. Diese markieren die Chemie unter den einzelnen Spielern. Je höher die Chemie unter euren Spielern ausfällt, desto besser agiert eure Mannschaft auf dem Platz als geschlossene Einheit. Rote Linien stehen für so gut wie gar keine Chemie, gelbe für eine normale Chemie und grüne Linien für eine optimale Chemie. Wir haben für euch aufgelistet, welche Kombinationen für welche Art der Chemie sorgen, denn diese bestehen aus einer Kombination von drei Faktoren: Nationalität, Spielliga und Verein. Je mehr die über die Linien miteinander verbundenen Spieler gemeinsam haben, desto höher ist die Chemie zwischen den Spielern.

rote Chemie

- keine übereinstimmende Nationalität
- keine übereinstimmende Liga
- kein übereinstimmender Verein

gelbe Chemie

Wenn nur einer der beiden Faktoren übereinstimmt, die beiden Spieler also:

FIFA 15 - Das ist neu in FUT11 weitere Videos

- die gleiche Nationalität haben

oder

- in der gleichen Liga spielen

grüne Chemie

Die bestmögliche Chemie erreicht ihr, wenn die Spieler mindestens diese zwei Faktoren erfüllen:

- die gleiche Nationalität haben
- in derselben Liga spielen

oder

- im selben Verein spielen

Wenn ihr zwei Spieler aus demselben Verein habt, ist die Voraussetzung der gleichen Liga ja somit automatisch erfüllt und die gleiche Nationalität nicht mehr nötig – aber ein willkommener Bonus, wenn auch nicht spürbar.

Spielerkarten/Bedeutung der Symbole und Angaben

Wenn ihr in der Mannschaftsaufstellung seid und den rechten Stick ein Mal nach rechts drückt, verschwindet das Konterfei des Spielers und ihr seht mehrere Symbole.

Das Wappen: Das Wappen links oben in der Karte steht für die Loyalität des Spielers. Sobald dieser Spieler mehr als zehn Spiele für euch gemacht hat, wird das Wappen grün und er bekommt einen Bonus auf seine Team-Chemie.

Der Schlips: Der Schlips steht für den Manager-Bonus. Wenn ihr mit RT/R2 einen Manager eingesetzt habt, welcher in der gleichen Liga wie der Spieler spielt oder derselben Nationalität ist, verfärbt sich das Symbol auch grün und gewährt einen weiteren Chemiebonus.

Darunter folgt die Nationalität des Spielers, dann der Verein, in dem dieser aktuell spielt und in welcher Liga dieser Verein spielt. Kurz gesagt: Je mehr davon mit den umliegenden Spielern identisch – desto besser.

Wenn ihr den rechten Stick jetzt ein weiteres Mal nach rechts drückt, werden euch drei Werte angegeben. Oben angefangen seht ihr die restliche Vertragslaufzeit eures Spielers in Anzahl an verbleibenden Spielen. Darunter könnt ihr dessen aktuelle Fitness sehen. Darunter befindet sich der jeweilige Chemiewert jedes Spielers. Je mehr Spieler mit einer guten Chemieverbindung mit ihm verbunden sind, desto höher ist dieser Wert, wobei 4 dem Minimum und 10 dem Maximum entsprechen.

Schaltet ihr mit dem rechten Stick jetzt noch ein drittes Mal weiter nach rechts, seht ihr sechs Attribute mit kleinen Pfeilen links daneben. Die Attribute stehen für unterschiedliche Fähigkeiten eurer Kicker:

TEM = Tempo

SCH = Schießen

PAS = Passen

DRI = Dribbling

DEF = Defensive

PHY = Physis

In der Grundeinstellung stehen bei jedem Spieler jeweils ein Pfeil vor jedem Attribut. Das liegt daran, dass jeder Spieler zu Beginn den Chemiestil „Basic“ besitzt, der jedem Attribut jeweils einen kleinen Boost verleiht. Diese Werte lassen sich noch weiter steigern, dazu aber später mehr.

Spielerkauf

Wenn ihr eure Mannschaft nicht nur über gekaufte Packages zusammenstellt, sondern gezielt Spieler suchen wollt, kommt ihr um den Transfermarkt nicht herum. Hier könnt ihr in den Suchvorgaben entweder explizit über den Namen nach dem Spieler suchen, oder ihr nutzt die Zusatzdefinitionen über die Qualität des Spielers, dessen Position, einer schon angebrachten Chemie-Karte, seiner Nationalität oder Liga, um geeignete Spieler zu finden, die auf das von euch erstelle Anforderungsprofil passen. Hier könnt ihr dann entweder direkt mitbieten oder ihr schlagt bei einem entsprechend guten Sofortkauf-Preis direkt zu. Sollte euer Kapital begrenzt sein oder ihr ausschließlich nach Schnäppchen suchen, könnt ihr auch einstellen, in welchem preislichen Rahmen sich die Ergebnisse bewegen sollen.

Verbrauchsobjekte

Was sind jetzt diese Verbrauchsobjekte? Die Verbrauchsobjekte sind bis auf die Chemiestil-, Positionswechsel- und die Spielliga-Karten Objekte, die eure Spieler nur eine gewisse Zeit lang nutzen, bevor diese logischerweise verbraucht sind. Verbrauchsobjekte wendet ihr auf die Spieler an, indem ihr in eurer Mannschaftsaufstellung auf den jeweiligen Spieler geht und dann X/Viereck drückt. Mit Y/Dreieck lässt sich das Mannschaftsmanagement aufrufen, in dem ihr dann die Team-Verbrauchstkarten aktivieren könnt. Die folgenden Verbrauchsobjekte lassen sich in den Packages ziehen oder auf dem Transfermarkt ver- und ersteigern, um sie auf die Spieler anzuwenden:

Spielertraining/Torwarttraining:
Die Spielertraining- und die Torwarttraining-Karten verleihen eurem Spieler für ein paar Spiele in einem bestimmten Attribut einen Werteschub. Wie hoch dieser ist und welches Attribut er kurzzeitig verbessert, steht direkt auf der Karte. Wenn die Wirkung des Trainings vorüber ist, ist auch die Karte somit verbraucht. Auch hier gibt es rare und non rare Karten, wobei die seltenen Karten hier alle Attribute verbessern.

Positionswechsel:
Mit Positionswechsel-Karten kann euer LF zum Beispiel zu einem LM umfunktioniert werden, denn Spieler, die nicht auf ihrer angestammten Position spielen, können keine volle Chemie innerhalb der Mannschaft erreichen. Allerdings lässt sich hier nicht jeder Spieler beliebig ummodeln. Grundsatz hier ist: Von hinten nach vorn und umgekehrt ist alles möglich – nur nicht von links nach rechts, bzw. umgekehrt. Ihr könnt also keinen rechten Außenstürmer zu einem Sechser machen, geschweige denn zu einem linken Außenstürmer.

Chemistry Styles:
Die Chemiestile verpassen euren Spielern - wie oben bei den Spielerkarten bereits angesprochen – einen entsprechenden Schub auf die oben aufgelisteten Attribute. Die Attribute, können um bis zu drei Stufen erhöht werden – allerdings sind das dann weniger Attribute, die gleichzeitig verbessert werden, als bei einem Chemiestil, der die Attribute nur um zwei Stufen verbessert, dafür allerdings mehr Attribute gleichzeitig verbessert.

Managerliga:
Die Managerliga ist nur für euren Manager (in der Team-Aufstellung vorher festgelegt) interessant. Schaut euch eure Mannschaft an. Wenn ihr ein Team hat, das im Idealfall aus einer Liga kommt, oder zumindest mehrere eurer Spieler aus derselben Liga kommen, könnt ihr eurem Manager die entsprechende „Berechtigung“ für diese Liga kaufen und somit einen Bonus auf die Team-Chemie verbessern.

Verträge:
Mit den Verträgen erhöht ihr die Anzahl der Spiele, die eure Spieler für euren Verein bestreiten dürfen. Auch hier unterteilt sich die Qualität der Verträge wieder in Bronze, Silber und Gold und seltene, bzw. normale Verträge. Ihr könnt einen Bronze-Spieler auch mit einem Goldvertrag ausstatten, bzw. einen Gold-Spieler mit einem Bronzevertrag. Die Anzahl der entsprechenden Spiele seht ihr direkt auf der Vertragskarte. Wichtig: Wechselt ihr einen Spieler während einer Begegnung ein, verbraucht dieser somit auch ein Spiel.

Fitness:
Hier verhält es sich wie mit den Verträgen und den einzelnen Qualitätsvarianten. Nur dass ihr hier in jeder Qualität auch ein Mannschaftstraining kaufen könnt, das dann jedem eurer Spieler den entsprechenden Fitnessboost verleiht. Die Fitness eurer Spieler verbessert sich auch von selbst wieder, wenn ihr ihnen weniger Einsatzzeiten gebt.

Heilung:
Die Heilungskarten benötigt ihr, wenn sich einer eurer Spieler verletzt hat. Ihr könnt diesen dann entweder für die angegebene Anzahl an Spielern aus dem Kader nehmen oder mit der entsprechenden Heilungskarte für die jeweilige Verletzung wieder fit spritzen.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: