Für effektive Kopfbälle ist es natürlich Grundvoraussetzung, dass ihr in eurem Sturm auch entsprechende Stürmertypen hat, die sich als Abnehmer für Bälle aus der Luft eignen. Sie sollten also mindestens 1,80m sein und laut der Fähigkeiten einen guten Kopfballwert haben. Auch die Physis und Balance ist entscheidend, um sich bei Luftduellen gegen die meistens nicht minder kleinen gegnerischen Innenverteidiger durchsetzen zu können.

Entscheidend ist hier das richtige Timen des Aufladens der Schuss-, in dem Fall Kopfballstärke. Stellt ihr diese zu früh ein, wenn der Spieler noch nicht mal ansatzweise am Ball ist, geht die Kugel todsicher über den Kasten. Ladet ihr die Stärke zu wenig auf ist der Kopfball kein Problem für den Torwart.

Formation

Wichtig ist hier nur, dass ihr für euch wisst, welchen Spielstil ihr bevorzugt. Wenn ihr das Spiel lieber über die Außen antreibt, und auf Flanken setzt, bietet sich beispielsweise die 4-4-1-1- oder die 4-2-3-1-Formation an. Wenn ihr es lieber in Tiki-Taka-Manier spielt und euch durch die Mitte durchkombinieren wollt, sind Formationen wie das 4-2-2-2- oder die 4-3-1-2 zum empfehlen. Ihr könnt zusätzlich Feinabstimmungen der einzelnen Positionen vornehmen, indem ihr die offensive und defensive Spielerarbeitsrate abändert oder das Spielerverhalten im Angriff und der Verteidigung individuell einstellt.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: