Während des EA-Showcase-Events wurde die Wii-U-Version von FIFA 13 gezeigt, die zwar einige Besonderheiten bietet, allerdings nicht gleichauf ist mit der PC- und Konsolenversion.

FIFA 13 - 'Wii U'-Version ohne Ultimate Team, weitere Einschränkungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/20Bild 39/581/58
Die Wii-U-Version ist kein FIFA 13, aber auch kein FIFA 12 mehr
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Als Ausgangsbasis für das Spiel dient FIFA 12, wenn auch in stark modifizierter Form. Die Neuerung von FIFA 13 wie „First Touch Ball Control“ oder „Attack Intelligence“ fehlen in dieser Version komplett. Das sehr beliebte Sammelkartenspiel Ultimate Team ist nicht vorhanden und online mit 21 anderen Spielern ein Match auszutragen, ist ebenfalls nicht möglich. Offenbar fehlt zudem der EA Sports Football Club mit all seinen Funktionen.

Allerdings bietet die Wii-U-Version auch einige Verbesserungen, darunter grafischer Natur. Die Grastexturen sind schärfer als in FIFA 13 und auch das Publikum ist höher aufgelöst. Es gibt zusätzliche Steuerungsmöglichkeiten und der Touchscreen des Wii U GamePad zeigt unter anderem den Status der einzelnen Spieler an. In einem neuen Modus kann man die Rolle des Managers übernehmen, während vier andere Spieler selbst auf dem Rasen umherlaufen (funktioniert auch online gegen ein anderes Fünferteam). Zusätzlich kann der GamePad-Nutzer nicht nur die allgemeine Taktik bestimmen und Auswechslungen machen, sondern beispielsweise die Laufwege einzelner KI-Spieler festlegen.

FIFA 13 für die Wii U erscheint zum Launch der Konsole am 30. November.

FIFA 13 ist für 3DS, PC, PlayStation Vita, PS2, PS3, PSP, Wii, Xbox 360 und seit dem 30. November 2012 für Wii U erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.