Der Weg zum Meistertitel kann steinig werden, vor allem wenn ihr auch noch den Ligapokal und als Krönung den Champions-League-Titel im Visier habt. Dass dafür elf Mann allein nicht reichen, ist bei der Belastung selbstverständlich. Deswegen hier einige Tipps, wie ihr ein homogenes Team formt, das möglichst effektiv und erfolgreich spielt:

Mannschaft

- Gleichwertige Spieler auf allen Positionen doppelt besetzt zu haben, sorgt auf Dauer für Unzufriedenheit, da natürlich beide den Stammplatz wollen und man den Spielern hier nicht wie Jupp Heinckes bei den Bayern seinen Recken verständlich erklären kann, dass er auf totale Rotation setzt.

- Deswegen sorgt für eine eingespielte und spielstarke erste Mannschaft und hebt euch für die Ersatzbank entweder gleichwertige, aber deutlich ältere Spieler auf oder (und das ist die nachhaltigere Variante) ihr verpflichtet junge Perspektivspieler, die sich mit ihrer Rolle als Ersatz für weniger wichtige Spiele zufrieden geben, nach so einer Saison als Backup aber trotzdem eine aufsteigende Formkurve zeigen. Hier reichen weniger Spiele, um die Spieler auf der Bank bei Laune zu halten, als bei den alten, aber schon ausgereiften Recken.

FIFA 13 - Prognose: CL-Finale - Borussia Dortmund - Bayern München9 weitere Videos

- Verschafft eurer zweiten Mannschaft in den Spielen gegen vermeintlich schwächere Gegner ausreichend Spielpraxis, das gibt eurer Stammelf vor allem in den Englischen Wochen, in denen ihr bis zu drei Spiele in der Woche habt, genug Zeit für Erholung.

- Verkleinert euren Kader auf das Nötigste: Stellt im „Team Management“ am Besten eure Mannschaft bestmöglich auf, und besetzt auch die Ersatzbank so, dass ihr grundsätzlich einen zweiten Torhüter, einen Verteidiger, der im Idealfall alternativ auch in der Verteidigung außen spielen kann, zwei Mittelfeldspieler und einen Ersatzstürmer an Board habt. So, wie ihr jetzt die Aufstellung beibehaltet, werdet ihr sie jetzt auch im Mannschaftsbericht angeordnet finden.

- Schmeißt im „Mannschaftsbericht“ alles bis auf drei Plätze in der Reserve raus. Diese sind euer Backup, falls sich einer der Stamm- oder Ersatzspieler verletzt und demzufolge auf die Tribüne muss. Sonst könnt ihr das Spiel nicht starten und müsst es 0:3 verloren geben.

- Verkaufte Spieler bringen euch in der Budgetplanung nicht nur Einnahmen, sondern vergrößern auch euer Gehaltsbudget. Auch verliehene Spieler entlasten euer Gehaltsbudget.

- Achtet darauf, keine Spieler ein zweites Jahr hintereinander auszuleihen, wenn der Vertrag dieses Spielers nach dem zweiten Jahr ausläuft. Zwar entwickeln sich die Spieler bei einer Ausleihe weiter, ihre Zufriedenheit sinkt aber. Solltet ihr sie also erneut verleihen wollen, verlängert vorher ihre Verträge – danach könnte es zu spät sein.

- Auch unzufriedene Spieler, die nie genug Einsätze bekommen können, aber auch noch nicht gut genug für den Stammplatz sind, können mit einer kleinen Gehaltsspritze besänftigt werden.

- Durch den „Mannschaftsrang“ seht ihr zu jeder Zeit der Saison absteigend sortiert, welcher Spieler derzeitig welche Durchschnittsnote hat und wer sich verbessern muss. Das könnt ihr für die Pressekonferenzen vor wichtigen Spielen nutzen, um formschwache Spieler zu pushen.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: