17 Tage mussten die Fans warten – so lange ist es bereits her, dass EA Sports den jüngsten Teil ihrer erfolgreichen Fußballreihe, FIFA Street, veröffentlichte. Nun ist die lange Dürre hoffentlich bald vorbei: Denn die Gerüchte verdichten sich, dass im Geheimen bereits an einem Nachfolger gewerkelt wird. FIFA 13 soll er heißen und noch dieses Jahr erscheinen. Release könnte demnach schon dieses Jahr sein.

EA-Chef John Riccitello konnte auf einer Aktionärsversammlung mal wieder die Klappe nicht halten: „Ich kann nicht bestätigen, dass es ein FIFA 13 geben wird. Aber es wird geil“, wird er zitiert. Riccitello dementierte sofort auf seinem Twitter-Account: „Das habe ich nie gesagt, und wer etwas anderes behauptet, der lügt. Aber es stimmt.“

FIFA 13 - Gerücht: Arbeitet EA an einem Nachfolger zu FIFA 12?

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuFIFA 13
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 58/591/59
Abzocke? Trikots müssen erst im Item-Shop gekauft werden.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie kurz danach bekannt wurde, hat ein Apple-Mitarbeiter bereits eine frühe Version von FIFA 13 in irgendeiner taiwanesischen Kneipe liegen lassen, wo sie zufällig von einem Redakteur eines großen Spielemagazins gefunden wurde. „FIFA 13 ist eine konsequente Weiterentwicklung des Vorgängers“, schreibt er auf seinem privaten Blog. „Jede Menge Innovationen haben ihren Weg in den jüngsten Teil gefunden: Der Ball ist nun nicht mehr rund, und ein Spiel dauert erstmals 91 Minuten.“ Damit käme man den Forderungen vieler Fans nach, die sich eine höhere Spieldauer gewünscht hätten.

„Vielleicht werden wir sogar eine 92. Minute per DLC nachliefern“, kommentiert Riccitello voller Stolz. Wer sein Spiel über Origin aktiviert, bekomme sogar einen zwölften Spieler für seine Mannschaft kostenlos dazu. Raubkopierer sollen auf diese Weise einen spürbaren Nachteil im Multiplayer-Modus erfahren. FIFA 13 wird zudem das erste Spiel der Serie sein, das zum Start komplett ohne Lizenzen auskommen muss. „Dies versetzt uns in die einzigartige Lage, das neue FIFA um 3 Euro günstiger anbieten zu können. Wahre Fans, die dennoch möchten, dass Seppl Rindsfüßer auf seinen richtigen Namen Bastian Schweinsteiger hört, sind sicher bereit, dafür 2 Euro im Item-Shop auszugeben“, so eine geleakte Pressemeldung, die erst nächste Woche zurückgezogen werden soll.

Angeblich soll sich Roland Emmerich bereits die Filmrechte am neuen FIFA 13 gesichert haben. „Wenn heutzutage sogar Spiele wie ‚Schiffe versenken‘ verfilmt werden, darf eine weltweit erfolgreiche Marke wie FIFA nicht fehlen.“ Emmerich bemühe sich derzeit ebenso um die Rechte an Schach, Mikado, Topfschlagen und "Ich packe meinen Koffer". Megan Fox soll bereits für die Rolle der Zahnbürste vorgesprochen haben.

Update: OK, zugegeben - wie ihr alle richtig gemerkt habt, war das hier nur ein Aprilscherz. War wohl doch ein wenig zu unrealistisch. Pff, FIFA 13... wer glaubt denn schon so was?!

FIFA 13 ist für 3DS, PC, PlayStation Vita, PS2, PS3, PSP, Wii, Xbox 360 und seit dem 30. November 2012 für Wii U erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.