FIFA 12 lässt kaum eine Plattform aus und wird auch auf der PlayStation Vita erscheinen, wenn der Handheld im nächsten Jahr in den Handel kommt.

FIFA 12 - Screenshots und Infos zur PS-Vita-Version

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 65/731/73
Nicht ganz auf PS3-Niveau, aber eine deutliche Verbesserung gegenüber den PSP-Versionen von FIFA
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

EAs Matthew Prior verrät im Interview mit Eurogamer, dass die Vita-Version die gleiche Engine nutzt wie die Konsolen-Fassung. Grafische Unterschiede gibt es natürlich trotzdem (siehe Screenshots) und auch die neue Physik-Engine, die für realistische Spielerkollisionen sorgt, fehlt.

Sowohl Touchscreen als auch rückseitiges Touchpad kommen zum Einsatz. Mit einem Fingerdruck auf den Bildschirm lässt sich ein Pass gezielt ausführen oder in den freien Raum spielen. Standardsituationen können so ebenfalls kontrolliert werden. Das Touchpad auf der Rückseite kann zum Schießen verwendet werden. All das ist optional, man darf also weiterhin auf klassische Weise spielen.

Online gibt es nicht ganz so viele Optionen wie beim großen Bruder auf der PlayStation 3, doch zumindest 1 vs 1 wird möglich sein. Prior erklärt, dass es immer schwierig sei, Online-Unterstützung auf ganz neuer Hardware zu realisieren. In zukünftigen Spielen würde man aber versuchen, mehr Modi einzubringen.

FIFA 12 für PlayStation Vita – oder kurz FIFA Vita – soll ein Launch-Titel für den Handheld werden. Das Gerät selbst erscheint in Nordamerika und Europa am 22. Februar 2012.

FIFA 12 - PlayStation Vita Screenshots

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (8 Bilder)

FIFA 12 - PlayStation Vita Screenshots

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 65/731/73
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

FIFA 12 ist für 3DS, DS, PC, PS2, PS3, PSP, Wii, Xbox 360 und seit dem 2012 für PlayStation Vita erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.