Das erst kürzlich angekündigte FEZ 2 wird nicht länger entwickelt, wie Entwickler Phil Fish bestätigte, nachdem das Ganze über den Twitterkanal von Polytron kommuniziert wurde.

Der offizielle Grund ist unklar, laut Phil Fish wurde FEZ 2 allerdings nicht deshalb eingestellt, weil einige Leute "dumme Dinge" gesagt hätten, sondern weil er die Spieleindustrie verlasse. Und er verlasse die Spieleindustrie, weil er keine Lust mehr auf die Beschimpfungen habe - es seien mehrere Dinge, die da letztendlich zusammenkommen würden.

Tatsächlich ist Phil Fish eine Person, die in der Vergangenheit ordentlich austeilte, jedoch von den Spielern und der Presse auch ordentlich Kontra bekam. Zuletzt von Gametrailers' Annoyed Gamer Marcus Beer, der Phil Fish und Braid-Entwickler Jonathan Blow deftig kritisierte. Er bezeichnete Fish als Arschloch und hatte noch ein paar andere Begriffe auf Lager.

Beer stützte sich dabei auf Twitter-Einträge der beiden Indie-Entwickler, die sich über die vielen Presseanfragen bezüglich Microsofts neuen Selbstvertriebs-Richtlinien für die kommende Xbox One beschwerten.

Inzwischen sind sämtliche Tweets von Phil Fish nicht mehr für die Öffentlichkeit zugänglich.

FEZ 2 erscheint demnächst für PC. Jetzt bei Amazon vorbestellen.