Zu Ubisofts gerade erst angekündigter "vollwertiger Einzelspieler-Erfahrung" Far Cry Primal gibt es neue Details zur Story und frische Bilder zu betrachten.

Far Cry Primal - Infos zur Story von Far Cry Primal sowie Bilder zum Spiel

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 66/721/72
In Far Cry Primal werdet ihr auch gigantische Mammuts jagen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mit Far Cry Primal wagt sich Ubisoft innerhalb der beliebten First-Person-Shooter-Reihe erneut in neue Gefilden vor und betritt eine Welt, die vor 10.000 Jahren existierte - die Steinzeit, eine bedeutende Zeit für den Menschen, der allmählich begann, verstärkt Werkzeuge zu nutzen. Aber auch für die Erdgeschichte, denn es war die letzte Kaltzeit, allgemein auch Eiszeit genannt und markierte den Übergang vom Pleistozän zur Holozän, der gegenwärtigen Warmzeit.

"Die Spieler übernehmen die Rolle von Takkar, einem gestandenen Jäger und dem letzten Überlebenden seiner Jagdgruppe. In dem majestätischen und wilden Land von Oros werden die Spieler ein einzelnes Ziel verfolgen: In einer Welt zu überleben, in der die Menschen die Beute sind. Sie werden eine Vielzahl von unvergesslichen Charakteren kennenlernen, die ihnen dabei helfen, die Gefahren der Wildnis zurückzutreiben und zu zähmen. Die Spieler werden den ersten Menschen spielen, der die Wildnis zähmt und sich der Auslöschung entgegensetzt. Während des Abenteuers werden die Spieler Waffen und Werkzeuge aus Knochenresten von erschlagenen Bestien herstellen, Nahrung jagen, Feuer beherrschen, feindselige Jäger vertreiben und gegen andere Stämme kämpfen, um das Land Oros zu erobern", so Ubisoft.

Entwickelt wird das Spiel von Ubisoft Montréal in Zusammenarbeit mit Ubisoft Toronto, Ubisoft Shanghai und Ubisoft Kiev. "Das Interessante an Far Cry ist, dass es flexibel ist. Als also ein Team vorgeschlagen hat, Far Cry in der Steinzeit spielen zu lassen, sagten wir nur ‚Lasst mal hören!‘ Und umso mehr wir davon erfuhren, desto mehr haben wir festgestellt, was das für eine verdammt gute Idee eigentlich war", so Dan Hay, Executive Producer bei Ubisoft.

Für Creative Director Jean-Christophe Guyot ist die Steinzeit das perfekte Setting für das neue Far Cry-Spiel: "Far Cry versetzt einen normalerweise an den Rand der bekannten Welt, an eine wunderschöne, gesetzlose und wilde Grenze zur Natur. Die Steinzeit ist gewissermaßen die erste Grenze der Menschheit zur Wildnis. Es ist die Zeit, als Menschen einen Stab in den Boden rammten und das Land ihr Eigen nannten. Die Zeit, als wir begannen, auf der Nahrungskette empor zu steigen. Damit kamen Konflikte unter den Menschen sowie gegen die Natur an sich."

Offensichtlich wird es keinen Multiplayer-Modus geben, was nur weiter bestärkt, dass es sich hierbei um ein Spin-off à la Far Cry 3: Blood Dragon handeln könnte. In einer Zeit, in der Studios lieber die Einzelspieler-Kampagne opfern, um generische Multiplayer-Modi für eine vermeintlich verlängerte Relevanz zu pushen, ist Ubisofts Far Cry Primal sowohl von der Idee als auch vom Ziel her eine willkommene Abwechslung.

Far Cry Primal erscheint am 23. Februar 2016 für PS4 und Xbox One sowie im März für PC.

7 weitere Videos

Far Cry Primal - Far Cry Primal

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (6 Bilder)

Far Cry Primal - Far Cry Primal

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 66/721/72
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Far Cry Primal ist für PS4, Xbox One und seit dem 01. März 2016 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.