Die Entwickler von Spielen bekommen heutzutage viele Anfragen von Fans. Darunter befinden sich auch immer wieder Bitten, bestimmte Personen im Spiel zu verewigen. Nun will ein Fan von Far Cry, dass die Macher seinen Vater in den kommenden Ableger Far Cry 5 einbauen. Allein, damit sie einen wirklich authentischen NPC haben.

Far Cry 5 - Spieler will seinen Vater im Shooter verewigen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/14Bild 19/321/1
Ein Mann aus Montana in Far Cry 5?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

James Davenport ist Journalist der Seite PC Gamer und hat nun einen Artikel veröffentlicht, in dem er die Entwickler bittet, seinen Vater ins Spiel einzubauen. Joseph Davenport sei das perfekte Beispiel für einen Mann aus Montana, einer Region, in der Far Cry 5 spielen wird. Er fischt, trinkt gerne mal seltsame Biere und hat immer die ein oder andere Geschichte auf Lager. Dies würde die perfekte Vorlage für einen glaubwürdigen Charakter liefern, der nicht nur auf Stereotypen basiere.

Bilderstrecke starten
(46 Bilder)

Was macht Ubisoft?

Bislang haben sich die Entwickler von Far Cry 5 noch nicht zu der Anfrage geäußert. James Davenport weiß allerdings, dass die Bitte sehr hochgegriffen ist. Immerhin fordert er ja auch nicht, dass sein Vater die Hauptrolle in Far Cry 5 bekommt. Er soll lediglich den Flair der Region in die virtuelle Spielwelt bringen.

Far Cry 5 erscheint am 27. Februar 2018 für PC, PS4 & Xbox One. Jetzt bei Amazon vorbestellen.