Sektenschreine hochjagen und Außenposten auseinandernehmen macht doppelt so viel Spaß, wenn man sich mit ein paar Widerstandsspielern zusammentun und Far Cry 5 im Koop spielen kann. Dabei müsst ihr aber auf ein paar Einschränkungen achten. Wir haben uns den Koop mal genauer angeschaut und fassen für euch zusammen, was alles im Multiplayer möglich ist - und was eben nicht.

Im Koop kann man auch ganz friedlich sein... und ein bisschen Fußball spielen:

Far Cry 5 - Fußball im Koop... irgendwie33 weitere Videos

Tatsächlich könnt ihr quasi das gesamte Spiel - mit Ausnahme der Zwischensequenzen - mit euren Freunden im Koop genießen. Das ist besonders erfreulich, da vor allem die Autofahrten und Verfolgungsjagden spaßig sind, wenn man nicht gleichzeitig steuern und ballern muss.

Doch es gibt eine wichtige Voraussetzung für den Koop: Auf der Konsole sind zwingend Playstation-Plus- bzw. Xbox Live Gold-Mitgliedschaften erforderlich. Andernfalls könnt ihr vom Koop nicht profitieren. Was sonst noch nötig ist und was ihr im Gegenzug erwarten könnt, listen wir euch nachfolgend auf.

Far Cry 5 wird noch eine ganze Ecke spaßiger, wenn man im Koop gemeinsam mit Peaches um die Häuser zieht.

Koop starten - so schnell geht’s

Ein Außenposten ist zu schwer oder ihr fühlt euch schlichtweg einsam in Far Cry 5? Keine Sorge, denn ihr könnt jederzeit eine Party erstellen und Freunde einladen. Aber alles Schritt für Schritt:

  • Seid ihr euch schon vor Spielbeginn sicher, dass ihr im Koop spielen wollt, könnt ihr bereits im Hauptmenü eine Party erstellen. Drückt dafür den entsprechenden Button, der unten rechts auf dem Bildschirm angezeigt wird. Damit seid ihr Host und könnt Spieler einladen.
  • Auch mitten im Spiel könnt ihr eine Party erstellen. Geht dafür ins Spielmenü und wählt den Reiter Online. Hier könnt ihr nun ebenfalls eine Sitzung erstellen und Spieler einladen.
  • Auch der Arcade-Modus ist mit mehreren spielbar. In die Modi kommt ihr entspannt über das Hauptmenü oder an Postern und Spielautomaten, die in der Kampagnen-Welt zu finden sind.
  • Natürlich könnt ihr auch im Koop spielen, ohne dass ihr der Host seid. Ohne Einladung geht hier aber nichts. Es gibt keine Lobby, in der ihr bestehenden Parties beitreten könnt. Stattdessen müsst ihr mit den Leuten auf der Konsole schon befreundet sein, ehe ihr gemeinsam gegen die Sekte vorgehen könnt.

Gut. Nun wissen wir, wie man in den Koop kommt, aber was bringt er einem denn nun? Abseits natürlich des geteilten Spielspaßes!

Es ist wichtig, ob ihr Host seid oder nicht, denn als Gast geht euch einiges verloren.

Koop in Hope County - Das kann der Modus

Seid ihr gemeinsam - mit bis zu sechs Spielern - unterwegs, ist es essentiell, ob ihr als Host oder eingeladener Freund in der Session seid, denn nicht alle Fortschritte sind für jedermann zu haben:

  • Eingeladene Freunde können Loot aus der Sitzung behalten. Gut also, wenn man ein paar Extra-Dollar farmen will. Gleiches gilt für Vorteilshefte und Waffen und Munition, die ihr findet. Auch Prepper-Verstecke könnt ihr gemeinsam leerräumen. Collectibles wie beispielsweise Comics bleiben hingegen nicht in eurem Inventar.
  • Story-Fortschritt hingegen wird nur gespeichert, wenn ihr der Host seid. Ihr solltet also nicht so viele Quests als Eingeladener absolvieren, wenn ihr nicht auch gewillt seid, diese noch einmal im stillen Kämmerlein alleine durchzuspielen.
  • Das bedeutet im gleichen Atemzug, dass ihr als Gast keine der Trophäen erhaltet - als Ausnahme ist der Erfolg Um die Häuser ziehen zu nennen, der auf den Koop-Modus ausgelegt ist.
  • Dem Host bleibt es zudem als einziger möglich, NPCs für den Kampf anzuheuern. Egal, ob Spezialisten oder Soldaten - mitnehmen kann sie nur der Gastgeber der Party.
  • Durch die Grundeinstellungen müsst ihr euch keine Sorgen machen, eure Partner abzuknallen. Wollt ihr diese Möglichkeit jedoch - für den Spaßfaktor - könnt ihr das Friendly Fire im Menü ausschalten.
  • Seid ihr von der friedlicheren Sorte, ist es angenehm zu wissen, dass ihr euch gegenseitig Munition und Erste-Hilfe-Kästen anreichen könnt, wenn es einmal knapp sein sollte.

Egal ob im Koop oder alleine - die Easter Eggs solltet ihr euch nicht entgehen lassen:

Bilderstrecke starten
(11 Bilder)

Wie streunert ihr am liebsten durch Hope County? Seid ihr ein einsamer Wolf, der die düstere Sekte um Joseph Seed ganz alleine - außer Boomer, der muss immer mit - ausschalten will? Oder setzt ihr gerne auf die Hilfe von Freunden und lehnt euch lässig aus dem Fenster, während euer Kumpel die Straße entlang rast? Verratet es uns in den Kommentaren.