Mit dem Arcade-Modus von Far Cry 5 kommt noch einmal eine ganz eigene Welt auf euch zu - oder viel mehr unzählige Welten. So viele tatsächlich, dass es schon schwer fällt, zu entscheiden, welche Karte man als nächstes spielen soll. Wir wühlen uns mit euch durch den Wust an Maps im Arcade und zeigen euch unsere Favoriten. Dabei schauen wir explizit, welche solo viel Freude bereiten und auf welcher ihr im Koop die Sau rauslassen könnt und verraten euch ein paar Tipps, wenn ihr selber Karten bauen wollt.

Der Arcade-Mode hat wenig mit der eigentlichen Spiel-Welt von Hope County gemein. Vor allem aufgrund der Kreativität von euch:

Far Cry 5 - Far Cry - Arcade 33 weitere Videos

Außenposten auseinandernehmen, Angeln und Prepper-Verstecke lösen - das ist ja alles schön und gut. Aber Far Cry 5 hat noch eine ganze Menge mehr zu bieten. Vor allem dann, wenn ihr euch in den Arcade-Modus begebt und die Kampagne einmal links liegen lasst. Hier toben sich Spieler beim Karten-Creator aus und schaffen mitunter Spielwelten, in denen ihr einige Zeit verbringen könnt.

Wir haben für euch die spaßigsten und aufwendigsten Maps zusammengesucht und eine kleine Auswahl getroffen. Einige davon machen vor allem im Koop Spaß, wiederum andere solltet ihr für die Atmosphäre am besten alleine betreten und euch an den kreativen Ergüssen Anderer ergötzen. Nachfolgend verraten wir euch auch ein paar Tipps, wenn ihr selbst eine Karte bauen wollt.

Sucht eine kleine Auszeit und macht den Arcade-Modus in Far Cry 5 unsicher. Genügend Maps gibt es definitiv.

Arcade-Modus: Maps für jedermann

Ob eine Hommage oder ganz eigener Inhalt - der Fantasie sind im Arcade-Modus von Far Cry 5 fast keine Grenzen gesetzt. So kann es sein, dass ihr plötzlich durch altbekannte Level anderer Spiele wandelt, in Nostalgie schwelgend ältere Far Cry-Karten findet oder ganz neuen Herausforderungen begegnet, die wenig mit dem bisher Bekannten gemein haben. In der nachfolgenden Bilderstrecke haben wir für euch eine kleine Auswahl getroffen. Vielleicht ist ja was für euch dabei:

Bilderstrecke starten
(16 Bilder)

Arcade-Modus: Kurz und knapp erklärt

Über das Hauptmenü oder auch im Spiel selbst findet ihr Zugang zum Arcade-Modus. Im Menü müsst ihr nur zum entsprechenden Reiter navigieren, in der Kampagne müsst ihr Ausschau nach Arcade-Postern oder Automaten halten. Keine Sorge. In der Nähe der Automaten stehen meist NPCs, die euch lauthals mitteilen, wie endgeil der Arcade-Modus ist und dass man sogar seine eigenen Level bauen kann! Wahnsinn.

Am Anfang war das Nichts... Aber das ändert sich schnell, wenn ihr einen Plan verfolgt.

Wählt ihr zu Beginn den Arcade Hero-Modus werdet ihr auf eine zufällige Map verfrachtet. Das kann mitunter wahre Rohdiamanten hervorbringen - oder ihr lasst euch fix erschießen, damit ihr eine bessere Karte findet. Natürlich gibt es auch noch die Herausforderungen, die regelmäßig verändert werden. Klickt euch einfach einmal durch und findet eure liebste Herangehensweise.

Wenn ihr genau das tun wollt - selber bauen - solltet ihr ein paar Dinge beachten, damit eure Map auch ein Erfolg wird und ihr auch tatsächlich umsetzt, was ihr euch in den Kopf gesetzt habt. Nachfolgend also ein paar Tipps:

  • Kennt eure Grenzen: Fangt erst einmal klein an und testet die verschiedenen Modi aus, ehe ihr euch an ganze Welten wagt. Wollt ihr eine Spielwelt nachbauen, empfiehlt es sich erst einmal Teilausschnitte nachzubauen, ehe ihr ganze Level designt. Auch wenn ihr eine eigene Map erstellt, bietet es sich an, nicht allzu groß zu werden. Immerhin sollen sich die Gegner doch noch finden.
  • Bleibt einzigartig: Bekannte Spielwelten werden vermutlich zu Hauf tagtäglich nachgebaut und wenn ihr das unbedingt auch wollt: Bitte schön. Schöner ist es doch aber, wenn man seine Fantasie ein wenig spielen lässt und gänzliches Neues schafft. Zwar ist Nachahmung angeblich die höchste Form der Anerkennung, aber damit abheben kann man sich eben schwer.
  • Habt ein Ziel: Ihr könnt aus verschiedenen Spielmodi wählen und natürlich sollte eure Map diesem entsprechen. Eine Karte bringt wenig Herausforderung, wenn ihr zwar den Modus Team-Deathmatch auswählt, aber die Karte keine Versteck- und Lootmöglichkeiten bietet.
  • Findet ein Thema: Ähnlich wie das Spielziel, sollte auch das Thema in sich kohärent sein. Ihr wollt eine Horror-Map? Dann nutzt düstere Farben, viele Verstecke und passende Props. Der Modus bietet natürlich unzählige Items, aber wenn ihr etwas findet, das wenig in die aktuelle Map passt, solltet ihr lieber überlegen, noch ein zweites Projekt zu starten. Irgendwann...
  • Details, Details, Details: Nicht nur sollte eine Karte - vor allem wenn sie Natur hat - nicht gänzlich platt sein, ihr solltet auch nicht vergessen, Texturen einzufügen, damit das Bild noch feiner und die Immersion noch gelungener wird. Tobt euch aus und spielt mit den Tools herum. Bis ein Wald auch wie ein Wald wirkt, braucht es eine Weile.
  • Die Mischung macht’s: Natürlich macht es Spaß, anderen Spielern den letzten Nerv zu rauben, aber die Schwierigkeit sollte dennoch machbar sein. Andernfalls ist es schnell um mit der Geduld und das Interesse lässt nach. Andersherum solltet ihr aber auch nicht zu einfach agieren. Hunderte Gegner niedermetzeln, die tatenlos in der Gegend herumstehen, mag für den Moment lustig sein, einen Mehrwert hat es aber nicht.
  • Setzt klare Limits: Seid ihr am Ende des Bauens angelangt, solltet ihr in den Tools unbedingt noch die Karte begrenzen, damit Spieler sich nicht in einer Einöde verirren, in der sie keine Gegner oder Loot mehr finden. Durch die Begrenzung erhalten sie einen Countdown und müssen zurück ins Gebiet.
  • Habt Spaß: Letzten Endes steht nämlich genau dieser im Vordergrund. Ihr wollt eine Map, die in strahlenden Regenbogenfarben leuchtet und verdammt schwer zu lösen ist? Dann erstellt sie! Ihr wollt hyperrealistisch bis ins kleinste Detail eure Lieblingsmap nachbauen? Auch das ist erlaubt. Der Arcade-Modus ist genau dafür da: Einen Schritt aus der Realität machen und eine eigene kreieren.

Habt ihr noch eine Karte entdeckt, die sich lohnt? Dann schreibt sie uns in die Kommentare und erzählt uns, was die Map im Arcade-Modus so lohnenswert macht! Da jeden Tag unzählige neue Level dazukommen, gibt es sicherlich das eine oder andere Goldstück, das wir noch nicht entdeckt haben.