Far Cry 2 bietet ein Openworld-Szenario, das eine mehr oder weniger lebendige Flora und Fauna bietet. Der Charakter streift durch Afrika auf der Suche nach menschlichen Feinden, die er entweder aus dem Gebüsch mit einem Sniper ausschalten kann oder etwa frontal auf sie losgeht.


Natürlich werden auch Tiere die Steppe unsicher machen, die allerdings das Spielgeschehen nicht großartig beeinflussen. Das könnte sich in Zukunft ändern, denn die Entwickler denken über Raubtiere nach, um die Spielwelt noch lebendiger zu gestalten. Das würde auch bedeuten, dass sie den Spieler und Feinde angreifen könnten. Möglich wäre die Integration der Raubtiere durch ein Update.

Far Cry 2 ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.