Bisher konnte der Kopierschutz SecuROM unter den Spielern keine Freude verbreiten, denn die Einschränkungen sind für die meisten nicht akzeptabel. Das ist auch einer der Gründe, weshalb Spore bei den illegalen Downloadzahlen neue Rekorde aufstellen konnte.

Zur Trauer aller Fans wird auch Far Cry 2 mit SecuROM ausgestattet sein. Seitdem sind zahlreiche Fragen eingegangen, denen sich das Ubisoft-Team gestellt hat und dabei interessante Details verrät.

Um die PC-Version spielen zu können, wird für die Aktivierung eine Internetverbindung vorausgesetzt, über die die Far Cry 2-Lizenz geprüft wird. Dabei beschränkt sich die Kommunikation über das Internet laut Ubisoft lediglich auf die Aktivierung. Eine bestehende Verbindung muss während dem Spielen nicht vorhanden sein.


Jedem Spiel liegt eine Seriennummer bei, die man gleichzeitig für drei verschiedene PCs verwenden kann. Damit das Spiel aber starten kann, darf der Datenträger dem Laufwerk nicht fernbleiben. Wird Far Cry 2 von einem dieser Rechner deinstalliert, dann wird die Seriennummer für einen weiteren PC wieder freigegeben.

Dadurch ist es möglich, das Spiel unbegrenzt oft installieren zu können, wenn denn die Prozesse dabei beachtet werden. Eine Seriennummer darf bis zu fünf Mal auf dem gleichen PC benutzt werden, bevor eine erneute Aktivierung fällig wird. Sofern also keine Internetverbindung besteht und das Spiel neu installiert werden muss, muss keine Aktivierung durchgeführt werden.

Das Spiel darf sogar weiterverkauft werden. Voraussetzung ist jedoch, dass man Far Cry 2 von allen Rechnern deinstalliert, damit die Lizenz wieder gutgeschrieben wird. Das bedeutet, dass auch während der Deinstallation eine Internetverbindung stehen sollte.

Erscheinen wird Far Cry 2 am 23. Oktober für PC, Xbox 360 und PS3. Ab heute 16 Uhr werden die Server für die Aktivierung hochgefahren.

Far Cry 2 ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.