Sowohl Crytek als auch die Polizeidirektion Coburg haben nun offizielle Pressemitteilungen herausgegeben, die wir Euch natürlich nicht vorenthalten wollen.
Computersoftware illegal eingesetzt -- Polizei durchsucht Firma
Die Durchsuchung der Gebäude einer Coburger Computerfirma und der Wohnung des Firmenchefs nach illegaler Software zur Herstellung von Computerspielen erfolgte am Mittwochvormittag. Die Kripo Coburg durchsuchte auf Anordnung der Schwerpunkt-Staatsanwaltschaft für Wirtschaftsdelikte in Hof mit Unterstützung von zahlreichen Kräften der Bayrischen Bereitschaftspolizei sowie mehreren Computerspezialisten der oberfränkischen Polizei die Objekte und stellten Beweismittel sicher. Nach ersten Schätzungen dürfte durch den illegalen Einsatz der Software ein Schaden im sechsstelligen Euro-Bereich eingetreten sein. Die Polizei war nach einem Hinweis eines ehemaligen Mitarbeiters der Computerfirma auf die illegalen Aktivitäten gestoßen. Die Ermittlungen der Kripo Coburg sowie der Staatsanwaltschaft Hof dauern an.
Und hier die Presseerklärung von Crytek:
Heute Morgen um 9.00 Uhr wurden die Büroräume der Firma Crytek durchsucht. Ausgangslöser dieser Aktion war eine Anzeige von einem ehemaligen, verärgerten Praktikanten, der behauptete die Firma Crytek habe von einer bestimmten Softwaremarke, Installationen durchgeführt ohne die entsprechende Anzahl der Lizenzen zu besitzen.
Das Management von Crytek würdigt die Aufmerksamkeit der deutschen Polizeiabteilung hinsichtlich geschützter Software und zeigte sich in jeglicherweise kooperativ. Als Softwareentwickler ist Crytek selbst stets interessiert, Softwareprodukte von dritten Parteien rechtmäßig zu erwerben und zu nutzen! Die Entwicklung des langerwarteten Spieles Far Cry wurde nur um drei Stunden unterbrochen, während die Polizei die Angelegenheit mit Crytek und dessen Managementpersonal aufklärte!
Entgegen den Behauptungen diverser Medien und Foren, möchte Crytek hiermit klarstellen, daß weder Personen verhaftet oder Gegenstände konfesziert wurden. Crytek hiermit möchte nochmals den Fans betonen, das die Entwicklung von Far Cry im Zeitplan liegt!
Es bleibt zu hoffen, dass an den Vorwürfen gegen Crytek nichts dran ist und die Entwicklung von Far Cry ohne Unterbrechung fortgeführt werden kann. Sollte es noch zu Neuigkeiten kommen, hier auf gamona werdet Ihr es garantiert erfahren.

Far Cry ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.