Fallout Shelter - Haustiere: Hunde und Katzen im neuen Update

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuFallout Shelter
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 14/151/15
Awwww, Haustiere...
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bethesda veröffentlichte für das Mobile-Game Fallout Shelter ein neues Update, das eine neue Funktion mit sich bringt: erstmals können Haustiere in einem Vault gehalten werden.

Und zwar handelt es sich dabei um Hunde und Katzen, die in verschiedener Ausführung das Leben der Vault-Bewohner bereichern können. Laut der Beschreibung hätten Vault-Tec-Untersuchungen ergeben, dass Vierbeiner einen großen Einfluss auf die Zufriedenheit und Produktivität von Vault-Bewohnern haben können. Das können verschiedenfarbige Katzen und Katzen bzw. unterschiedliche Rassen sein. Auch Dogmeat ist natürlich möglich.

Das 'Fallout Shelter'-Update bietet aber noch mehr

Aber nicht nur Haustiere sind ein neues Feature, auch ist es jetzt möglich, das gesamte Inventar zu verkaufen, ohne jedes Item einzeln antippen zu müssen.

Für etwas mehr Abwechslung sorgen sollen zudem neue Sätze, die die Vault-Bewohner von sich geben. Und auch die Verwaltung der Bewohner selbst wurde verbessert, während neue Aufgaben hinzugefügt wurden. Wer möchte, kann sogar Bewohner aussortieren und sie aus dem Vault schmeißen.

Bei Fallout Shelter managt ihr euren eigenen Vault (Atombunker). Ihr baut das unterirdische Gewölbe aus und um und sorgt euch um das Wohlbefinden aller dort lebenden Bewohner. Da das gesamte Umland atomar versucht ist, müsst ihr für die Unterkunft von vielen Hilfesuchenden sorgen.

Bilderstrecke starten
(29 Bilder)

Fallout Shelter erscheint demnächst. Jetzt bei Amazon vorbestellen.