In Fallout: New Vegas hat ein Spieler eine besondere Reise unternommen. Er hat einen Spieldurchlauf gestartet, in dem er keinen NPC um die Ecke bringt und auch selbst nicht draugeht. Nach mehreren Monaten hat er die Reise nun abgeschlossen und sich mit seinen Boxhandschuhen zielsicher bis zum Ende gekämpft.

Ob die Reise bald in Fallout 4 weitergeht?

Fallout 4 - The Wanderer Trailer7 weitere Videos

Fallout New Vegas ist ziemlich flexibel, wenn es darum geht, den Spielern zu erlauben, niemanden zu töten“, heißt es von Rhetam auf Reddit. „Obwohl es ziemlich viele Momente gab, in denen ich jemanden ausknocken musste (Anm. d. R.: Die Boxhandschuhe machen einen NPC lediglich für kurze Zeit bewusstlos) oder einen NPC in der Nähe Schüsse auf sie abgeben lassen musste, damit sie sterben. Oder wenn ich mich als Köder platziert habe, um einen Feind zu einem Verbündeten zu leiten.“

Bilderstrecke starten
(29 Bilder)

Kein einfaches Unterfangen

Schon seit März 2017 saß der Fallout-Fan an diesem Projekt. Seinen Erfolg hat er in einer Serie auf Youtube zusammengeschnitten. Die wahre Spielzeit dahinter war mit Gewissheit bedeutend größer. Um den Schwierigkeitsgrad und Permadeath zu aktivieren, hat Rhetam übrigens Mods genutzt. Wer sich also in ein ähnliches Abenteuer stürzen will, muss ein wenig rumschrauben.

Fallout: New Vegas ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.