In Fallout: New Vegas von Obsidian Entertainment wird Valves Steamworks zum Einsatz kommen.

Fallout: New Vegas - PC-Version setzt auf Steamworks

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/16Bild 35/501/50
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In einem Fan-Interview wird bestätigt, dass die PC-Version von Fallout: New Vegas auf Steamworks setzen wird. Das heißt, um es spielen zu können, muss Steam installiert sein. Dafür gibt es aber auch einige zusätzliche Features.

Steam Achievements wurden eingebaut und auch Steam Cloud wird unterstützt. Dadurch können Spielstände auch online abgespeichert werden.

Damit wird auch das DRM von Steam genutzt. Deshalb müsst ihr zur Installation des Spiels eine aktive Internetverbindung besitzen. Dafür könnt ihr es danach auf so vielen Rechner installieren, wie ihr wollt, und müsst auch während des Spiels nicht online sein.

Wer seinen CD-Key über Steam aktiviert kann die DVD sogar ganz weglassen und es einfach herunterladen.

Auf die Entwicklung von Mods hat dieses System keinen Einfluss. Es wird noch immer möglich sein, Plugins auf die gleiche Weise zu nutzen wie etwa in Fallout 3.

„Wir haben uns entschieden Steam zu nutzen, nachdem wir uns unterschiedliche Optionen angesehen haben und zu dem Entschluss gekommen sind, dass es die beste und unaufdringlichste Erfahrung für PC Spieler bietet. Wir denken, ihr werdet uns da zustimmen", so Senior Producer Jason Bergman.

Fallout: New Vegas ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.