Nachdem Bethesda vor wenigen Tagen den ersten Trailer zu Fallout: New Vegas veröffentlichte, folgen jetzt die ersten richtigen Details. Unter anderem versorgt uns die aktuelle Ausgabe des Printmagazines PC Gamer, die dem Spiel einen sechsseitigen Artikel widmet. Wie zu erwarten, scheinen sich die Gerüchte vom letzten Jahr nicht zu bewahrheiten.

Fallout: New Vegas - Erste Details aufgetaucht

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuFallout: New Vegas
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 50/511/51
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In der Story dreht sich alles um den Konflikt zwischen den New Vegas Einwohnern, der Neuen Kalifornischen Republik und der Caesars Legion. Die Zentrale der Neuen Kalifornischen Republik befindet sich auf dem McCarran Flughafen und die der Caesars Legion auf dem Vegas Strip. Als Spieler kommt man diesmal nicht aus einer Vault, um die Welt zu erkunden. Stattdessen erhält man einen Pip Boy eines ehemaligen Vault Bewohners.

Neu ist auch der optionale Hardcore-Modus, in dem der Spieleheld etwa regelmäßig Wasser trinken muss, Munition Gewicht hat und Heilung nicht sofort auf der Stelle geschieht. Mit dabei ist wieder das VATS-Kampfsystem, bei dem Nahkampfwaffen Specialmoves erhalten. In dem Artikel der PC Gamer ist die Rede von einem Golfschläger, der als Waffe eingesetzt werden kann und den Sonderschlag namens Fore erhält.

Neben dem bekannten Karma-System, kommt auch ein zusätzliches Reputations-System für den Ruf des Spielehelden zum Einsatz. Die Fähigkeiten sollen sich in New Vegas noch stärker auf die einzelnen Gesprächsoptionen auswirken. Im Laufe des Spieles trifft man unter anderem auf Ghule, Supermutanten und Geckos. In einer Quest rettet man einen Ghul vor einem Supermutanten und kann diesen dann als Begleiter für sich gewinnen.

Supermutanten unterscheiden sich etwa durch ihre Intelligenz. Es gibt sowohl dumme als auch kluge Supermutanten. Eine neue Variante ist der Elite-Nightkin. Manche Supermutanten ähneln denen aus Fallout 3, andere hingegen wurden komplett neu gestaltet. Eine Supermutanten-Frau mit einer typischen Fünziger-Jahre-Frisur ist eine der Anführer(innen). Haupttreffpunkt ist Black Mountain.

Auch wurden in dem Artikel die Städte Fremont und Primm sowie die Area 51 erwähnt. In Primm soll es sogar eine Art Stripclub geben. Einige Städte sind vom Hoover Dam abhängig, der als Energiequelle fungiert.

Fallout: New Vegas - Teaser6 weitere Videos

Fallout: New Vegas ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.