Bethesda ist davon überzeugt, dass sich Fallout: New Vegas noch für eine ganze Weile in den Läden halten und verkaufen wird. Warum? Wegen der Doppelstrategie aus Werbung und Download-Content.

Fallout: New Vegas - Downloadinhalte sollen Verkaufszeit des Titels verlängern

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 46/501/50
New Vegas: Frischzellenkur durch DLC.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dabei vergleicht die Marketing- und PR-Direktorin Sarah Seaby, die für den europäischen Markt zuständig ist, New Vegas mit dem direkten Vorgänger, Fallout 3.

„Wir glauben, dass wir durch die Kombination von Downloadinhalten, unserem starken Marketing und der PR sowie dem Management unserer Produktzyklen, einen sehr langen Verkaufszeitraum erreichen werden. Ganz ähnlich wie den von Fallout 3.‟

Erste letzten Monat wurde der erste Downloadinhalt für die Xbox 360 angekündigt. Dieser soll auch zuerst exklusiv für Microsofts Konsole erscheinen (wobei noch nicht deutlich ist, ob er auf PC und PlayStation 3 später oder überhaupt herauskommen wird).

Es muss allerdings dazugesagt werden, dass man aktuell mehr von Patches, als von Downloadinhalten zu hören bekommt. Das ist auch durchaus nachvollziehbar. Denn auch der letzte Patch hat noch nicht alle Bugs im jüngsten Fallout-Ableger beseitigt. Duckt man sich mit einer Waffe in der Hand und versucht zu schleichen, so zappelt die Waffen vor der Nase herum und versperrt die Sicht, Gegner schweben gern mal ein paar Meter über dem Boden und vereinzelt kommt es auf der Xbox 360 zu Abstürzen, wenn zuerst der Begleiter und dann der Spielercharakter stirbt.

Ob es gegen diese Bugs noch einen Patch geben wird oder ob sie gemeinsam mit dem angekündigten Downloadinhalt beseitigt werden, steht allerdings bisweilen in den Sternen.

Fallout: New Vegas ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.