Auch wenn die Pressekonferenz von Bethesda viele Fragen der Fans zu Fallout 76 beantwortet hat, gibt es immer noch einige Dinge, die ihnen auf der Seele brennen. Um diese Feuer zu löschen, hat sich Todd Howard noch einmal mit Moderator Geoff Keighley zusammengesetzt (via WCCFTech) und Fragen beantwortet.

Fallout 76 im kurzen Teaser:

Fallout 76 - Offizieller Teaser-Trailer

So gibt es übergreifende Quest-Reihe in Fallout 76, die euch vorantreibt. Diese Quests bekommt ihr aufgrund des Settings aber nicht von Menschen sondern von Robotern, Terminals und Holotapes. In Sachen Fallout-Flair wird es auch wieder das V.A.T.S.-System geben, das euch Gegner leichter anvisieren lässt. Allerdings läuft es für alle Spieler in Echtzeit ab und wird sich dadurch ein wenig anders spielen. Howard verspricht dennoch, dass ihr euren Charakter darin schulen könnt und so mehr Erfolg habt, wenn ihr nicht unbedingt die besten Schützen seid.

Bilderstrecke starten
(15 Bilder)

Mods und PvP-Elemente

Im Grunde wird Fallout 76 ein wenig sich selbst und den Spielern überlassen. Es wird eine Gruppierung geben, die mehr Lust auf PvP hat, während sich andere User auf das Bauen von Basen konzentrieren. Am Ende soll es sich ausbalancieren. Zuletzt wurde die Frage gestellt, ob es auch Mods für Fallout 76 geben wird. Die Entwickler wollen dies unbedingt realisieren. Nur wird es nicht zum Release klappen. Aber irgendwann sollt ihr in der Lage sein, eure eigene Welt zu erstellen und sie frei zu modden.

Fallout 76 erscheint am 14. November 2018 für PC, PS4 & Xbox One. Jetzt bei Amazon vorbestellen.