Wer ein wahrer Fallout-Fan und Sammler von Collector's-Editionen ist, wird auch beim Preis von 200 Dollar nicht lang gezögert haben, als die Fallout 76: Power Armor Edition angekündigt wurde. Jetzt, da die coole Sammleredition bei den Käufern angekommen ist, zeigen die sich aber sehr verärgert darüber.

Denn der Inhalt der Collector's Edition von Fallout 76 stimmt nicht zu hundert Prozent. Der Helm der Power-Rüstung, der sich tragen lässt, sollte eigentlich eine Tragetasche aus festem Stoff bekommen, damit der Sammlergegenstand auch richtig geschützt ist. Die Käufer haben aber feststellen müssen, dass sie nur eine dünne und eher minderwertige Nylontasche geliefert bekommen haben. Das Problem: Diese Änderung wurde nicht durch Bethesda, die Macher von Fallout 76, an die Käufer kommuniziert.

Bilderstrecke starten
(25 Bilder)

Antworten machen die Spieler noch wütender

Die Power Armor-Edition von Fallout 76 verspricht wohl etwas zu viel.

Viele User haben sich beim Kunden-Support von Fallout 76 gemeldet und gefragt, ob es sich hierbei um einen Fehler handeln würde. Die Antwort sorgte aber für noch mehr Bauchschmerzen und Wut bei den Käufern. So schrieb ein Mitarbeiter: „Aufgrund von nicht verfügbaren Materialien mussten wir auf Nylon für die Tragetasche in der Fallout 76: Power Armor Edition zurückgreifen. Wir hoffen, dass dies niemanden davon abhält, unsere bislang beste Collector's Edition zu genießen.“

Es steht also fest, dass die Änderung willentlich vorgenommen, aber nicht an die Käufer kommuniziert wurde. Und das, obwohl sie mit 200 Dollar eine nicht unwesentliche Summe Geld auf den Tresen legen. Ob hier schon das letzte Wort gesprochen ist?

Fallout 76 ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.