Ein Reddit-Thread zu Fallout 76 sorgt aktuell für viele Fragen in der Community. Darin behauptet ein User namens "teetharejustdone", dass das Online-Game ein Paradies für Cheater wäre. So würde es keine Überprüfung für Modifikationen am Spiel-Client und damit auch keine Grenzen für Modder geben.

Ein Paradies für Cheater?

Eine Mod macht Schlösserknacken in Fallout 76 sehr einfach:

8 weitere Videos

Ein erstes Beispiel für so eine "Cheat-Mod" gibt es bereits in der Beta von Fallout 76. Ein Modder hat eine Anzeige geschaffen, mit der es deutlich einfacher wird, Schlösser zu knacken. Gerade auf den höheren Sicherheits-Leveln ist dies eine richtige Erleichterung. Zwar braucht es immer noch die nötigen Skill-Karten in Fallout 76, aber es zeigt zumindest, dass der Client aktuell wohl noch keine Überprüfung unternimmt, ob das Spiel verändert wurde.

Bilderstrecke starten
(29 Bilder)

Alles nur eine Lüge?

Gegenüber IGN spricht Bethesda davon, dass die Behauptungen in großen Teilen schlichtweg falsch wären oder auf falschen Annahmen basieren würden. Trotzdem hätte man Feedback zu einigen Problemen von der Community erhalten und kümmert sich bereits um Lösungen. Bleibt die Frage, warum es einen Fix braucht, wenn die Aussagen angeblich falsch sind. Mod-Support soll indes irgendwann nach dem Launch für Fallout 76 offiziell unterstützt werden.

Fallout 76 ist seit dem 14. November 2018 für PC, PS4 und Xbox One erhältlich. Jetzt bei Amazon kaufen.