Mit Fallout 4: Contraptions Workshop kommt nun bereits der 4. DLC des Open-World-Rollenspiels von Spieleentwickler Bethesda. Für Contraptions haben sie sich natürlich auch wieder einiges einfallen lassen. In diesem Guide verraten wir euch, was es Neues in diesem Workshop gibt und welche neuen Items euch erwarten, könnt ihr gleich im nachfolgenden Video von Youtuber TheGamerPlug sehen.

Für ein paar kleine Euros könnt ihr euch seit dem 21. Juni 2016 den DLC Contraptions holen. Ihr könnt ihn zum Beispiel bei Steam erwerben. Wie der Untertitel „Build incredible machines that do things!“, könnt ihr hier unglaublich tolle Maschinen bauen, die die verschiedensten Dinge für euch tun. Daher liegt die Konzentration vor allem auf den Werkbänken und einem allgemeinen Bausystem. Also los, zeigt euer virtuelles, handwerkliches Können.

Fallout 4: Contraptions: Was kann euch der neue DLC bieten?

Kurz und knapp zusammengefasst, bringt der neue DLC Contraptions diese Features mit:

  • Fahrstühle: Bewegt euch durch eure Siedlung nun endlich auch per Fahrstuhl fort bzw. rauf und runter. Bisher sieht es nach 4 Etagen aus. Für den Bau werdet ihr vermutlich jede Menge Materialien brauchen, vor allem Aluminium.
  • Rüstungs- und Waffenständer: Es wird unterschiedliche Ständer geben. Zum einen, solche, die wie Schaufensterpuppen aussehen und denen ihr Klamotten und Rüstung ebenso anziehen und tauschen könnt, wie einem Begleiter. Dann wird es noch Waffenständer geben, die ihr an die Wand anbringen könnt. Dies dient mehr dazu, um die Waffen auszustellen. Dann gibt es noch stehende Waffenständer für größere, schwere Waffen und Glasvitrinen. Auch eure Power Armor kann hier besser zur Geltung gebracht werden.
  • Kugelbahnen: Fast schon ein wenig wie früher, als man noch mit Murmeln gespielt hat, so könnt ihr jetzt auch bei Fallout 4: Contraption Kugelbahnen bauen, ganz individuelle, coole weite Strecken. Es können dann auch Sensoren an die Bahnen angebaut werden, die Dinge/Maschinen aktivieren, wenn eine Kugel am Sensor vorbeirollt. Danach fliegt die Kugel dann in eine Sortiermaschine, die übrigens auch neu ist.
  • Fließbänder: Der neue DLC bringt jetzt auch Fließbänder mit, die euch zum Bauen großer Fabriken – auch mehrstöckig – dienen.
  • Pranger: Anscheinend gehört auch ein Pranger (mittelalterliches Folterinstrument) zu den neuen Items bei Fallout 4: Contraptions (warum auch immer, die Leute hier Mama Murphy drin sehen wollen...).

Fallout 4: Contraptions - Workshop und neue Items im Überblick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 1/61/1
Mama Murphy steht am Pranger - Mit dem neuen DLC Contraptions kommen zahlreiche neue Features und vor allem tolle Items in euer Fallout 4.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Fallout 4: Contraptions – Neue Items dank DLC

Über die Werkbank könnt ihr nun auch neue Items finden. Dazu gehören neue vorgefertigte Gebäude und Einzelteile, wie Lagerhäuser, Treppengerüste oder andere Gerüst-Teile und natürlich die Fahrstuhltürme. Außerdem findet ihr darin die Bahnen für die Kugeln, neue Wanddeko, wie Poster und Leuchtreklame-Pfeile und zudem neue Leiter und Schaltungen (Strom). In dem Video oben könnt ihr gleich alle neuen Items sehen.

Darüber hinaus gibt es drei neue Achievements zu ergattern. Unter anderem dafür, dass ihr einen der Siedler an den Pranger stellt. Vielleicht Mama Murphy?