In Fallout 4 wird man nur einen Begleiter mit durch die zerstörte Welt nehmen können, wie Bethesdas Pete Hines bestätigte. Dass das so sein wird, war bereits abzusehen, aber noch nicht zu 100 Prozent klar.

Fallout 4 - Nur ein Begleiter möglich

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuFallout 4
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 130/1311/131
In wenigen Wochen heißt es wieder: "I'm Beginning to See the Light".
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

So war es vorher beispielsweise in Fallout 3 möglich, sich neben Dogmeat auch von einem humanoiden Kämpfer zur gleichen Zeit begleiten zu lassen. In Fallout 4 jedoch kann man entweder nur Dogmeat oder nur einen der anderen Begleiter mit auf Abenteuer nehmen.

Das dürfte die Wahl sicherlich nicht gerade vereinfachen, zumal Dogmeat über die Fähigkeit verfügt, etwa Items herbeizuholen. Ein humanoider Begleiter hingegen sorgt hin und wieder für Gesprächsstoff.

Doch warum wird man in Fallout 4 nur einen Begleiter haben? Hines zufolge aus dem Grund, weil jedes Spiel nun einmal anderes ist und man Dinge aus einem vorherigen Spiel nicht zwingend übernehmen möchte.

Übrigens versicherte er gestern, dass die Performance der PS4-Version völlig solide ist und das Spiel bei 30 Bildern in der Sekunde läuft. Damit versucht er jene Spieler zu beruhigen, die mit Skyrim und Fallout 3 auf der PlayStation 3 diesbezüglich schlechte Erfahrungen gemacht haben. Zur Xbox One äußerte er sich zwar nicht, die aber dürfte sich in einem ähnlichen Rahmen bewegen.

Bilderstrecke starten
(46 Bilder)

Fallout 4 ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.