Der Creation Club von Fallout 4 sorgt weiterhin für dicke Sorgenfalten bei den Spielern. Denn diese vermuten, dass Bethesda damit wieder Bezahl-Mods salonfähig machen will. Startet ihr das Spiel, werden News zum Creation Club direkt groß im Menü angezeigt. Doch nun gehen die Modder, die kostenlose Projekte anbieten, dagegen vor.

Fallout 4 - Mod macht kurzen Prozess mit dem Creation Club

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuFallout 4
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 128/1291/129
Diese Mod macht Schluss mit dem Creation Club.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Mod "No More Creation Club News" von "InAComaDial999" entfernt den Infokasten, der bei jedem Start von Fallout 4 aufploppt. User bekommen dann keine News mehr zu den Inhalten des Creation Club und finden ein aufgeräumteres Menü vor. Der Eintrag in der eigentlichen Menüleiste verbleibt an seiner Position, damit der Creation Club noch ausgewählt werden kann. Auch, wenn sich sicherlich einige wünschen würden, dass der Eintrag verschwindet. Das Konzept scheint aufzugehen. Denn aktuell befindet sich die Creation-Club-Mod auf Platz 2 der Mod-Charts.

Bilderstrecke starten
(29 Bilder)

Kritik am Creation Club

Die Spieler zeigen damit, was sie vom Creation Club halten. Sie befürchten, dass Bethesda damit die Fehler von Skyrim wiederholt. 2015 wollte das Unternehmen diese bereits in das Rollenspiel etablieren. Aufgrund großer Kritik durch die Spieler nahmen sie das Programm aber wieder offline. Der Creation Club scheint ein neuer Anlauf, der sich so schnell nicht vertreiben lässt.

Fallout 4 ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.