Fallout 4 wächst dank der starken Modder-Community auch noch mehr als ein Jahr nach dem Release ständig weiter. Die neueste Errungenschaft der Mod-Bauer heißt "Transfer Settlements" und lässt euch eure Siedlungen im Rollenspiel zu exportieren. Dadurch wird es sogar möglich, sie mit anderen Spielern zu teilen.

Fallout 4 - Mod lässt euch Siedlungen tauschen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuFallout 4
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 128/1291/129
Die Siedlungen von Fallout 4 lassen sich jetzt exportieren.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Was die Fallout-4-Mod macht, ist, eure Siedlung in einer externen Datei auf eurem Rechner zu speichern. Diese Daten werden als "Blaupausen" bezeichnet und lassen sich im Ordner-Browser der Mod finden. Dadurch könntet ihr anschließend eure Bauwerke mit der Welt tauschen. Denn werden die Baupläne anderer Spieler in den Ordner geladen, erstrahlt diese Siedlung dann auch in eurem Spiel von Fallout 4. Das einzige Problem: Bislang gibt es noch keine große Tauschbörse für Siedlungen.

Bilderstrecke starten
(29 Bilder)

Weitere Pläne für die Mod

Zunächst ist die Mod für Fallout 4 nur auf dem PC erhältlich. In Zukunft wollen die Macher aber auch die Möglichkeiten der Xbox One weiter ausloten und beispielsweise den Austausch von Siedlungen zwischen PC und Konsole möglich machen. Und natürlich wäre es für sie auch ein Traum, die Mod allgemein auf Konsolen verfügbar zu machen. Doch ob dies passiert, liegt nicht nur in ihrer Hand.

Fallout 4 ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.