Update: Der beim Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA) eingereichte Markenschutz-Antrag für Fallout: Shadow of Boston ist ein Fake. Bethesda meldete sich offiziell via Twitter und gab zu verstehen, dass dieser Antrag nicht echt sei.

Somit bleibt also alles beim Alten, ein neues Fallout ist noch nicht in Sicht. Dennoch: Fans der Reihe dürfen zumindest den 5. Dezember bzw. den VGX 2014 entgegenfiebern und hoffen, nachdem Geoff Keighley mit Bethesda-Mitarbeiterinnen anscheinend Pläne für diesen Tag schmiedete und das Unternehmen vor einigen Jahren dort Skyrim ankündigte.

Ursprüngliche Meldung: Beim Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA) wurde ein Markenschutz-Antrag für Fallout: Shadow of Boston eingereicht, der von Bethesda stammen soll.

Fallout 4 - Markenschutz-Antrag zu Fallout: Shadow of Boston ist ein Fake *Update*

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuFallout 4
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 130/1311/131
Es sieht nicht danach aus, als wäre der Markenschutz-Antrag legitim.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Eingetragen wurde das Ganze mit den Zusätzen "Computer game ciscs", Downloadable computer game programs" und "Auditioning for tv game shows". Letzteres deutet also auf eine mögliche Serie hin.

Weiterhin wurde die sogenannte Fallout: Ultimate Collection angemeldet, was vermutlich zumindest eine Fallout-Sammlung mit Fallout: New Vegas und Fallout 3 darstellen dürfte.

Zu beachten gibt es bei den beiden Anmeldungen jedoch Folgendes: erstens wurde nur eine Anmeldung für ein Prüfungsverfahren eingereicht. Der Antrag wurde also noch nicht genehmigt.

Zweitens bedeutet die Listung des Inhabers, "Bethesda Softworks LLC, 20850, Rockville,, US" noch lange nicht, dass auch wirklich Bethesda dahintersteckt. Denn einen ganz ähnlichen Fall gab es bereits vor gut einem Jahr, als die Marke "Fallout 4" vom Office of Harmonization for the Internal Market (OHIM) bzw. dem Amt der Europäischen Union für Eintragung von Marken und Geschmacksmustern abgelehnt wurde.

Auch hier wurde ein Antrag eingereicht, während Bethesda als Antragsteller gelistet wurde. Am Ende stellte sich aber heraus, dass Bethesda von all dem nichts wusste und es sich um einen Fake handelte. Denn jeder kann im Grunde einen solchen Antrag stellen.

Drittens sind die Beschreibungen beim DPMA auf Englisch, in der Regel aber werden diese auf Deutsch eingetragen. So hatte es auch schon Bethesda bei den anderen eigenen Marken getan.

Der Titel Fallout: Shadow of Boston ist nicht neu und tauchte bereits Anfang des Jahres bei IMDB mit einem Veröffentlichungszeitraum von 2017 auf. Ron Perlman und Three-Dog-Sprecher Erik Dellums sollten mit dabei sein – der Eintrag aber wurde später entfernt.

Interessant in dem Zusammenhang dürfte sicherlich noch sein, dass sich kürzlich Geoff Keighley mit Bethesda-Mitarbeiterinnen traf, um eine "tolle Planungs-Nacht" zu verbringen. Das könnte ein Hinweis auf die VGX bzw. Spike Video Game Awards sein, auf denen Bethesda möglicherweise eine Neuankündigung plant. Die VGX 2014 finden am 5. Dezember statt. Bereits vor vier Jahren wurde dort (damals hieß es noch VGA) The Elder Scrolls 5: Skyrim enthüllt.

Fallout 4 ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.